Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Diese Seite an jemanden versenden

Tragen Sie die E-Mail-Adresse ein, an die Sie die Empfehlung versenden möchten.
Adressinformation
(Erforderlich)
Die E-Mail-Adresse, an die Sie den Link versenden möchten.
(Erforderlich)
Ihre E-Mail-Adresse
Kommentar zur Empfehlung
Ausstellung 24.07.2014
Karlheinz Pichler

Mit rassigen Chevrolets, Rock & Pop und heißen Girls symbolisiert Richard Prince im KUB den amerikanischen (Männer)Traum vom freien und unabhängigen Leben
Richard Prince: "It's a free Concert", Installationsansicht (Bild: Karlheinz Pichler)

Neben Berufskollegen wie Damian Hirst oder Jeff Koons zählt Richard Prince zu den Topstars der internationalen Kunstszene, deren Werke auf Auktionen immer wieder für Rekordpreise gut sind. Berühmt wurde Prince mit re-fotografierten Werbebildern, aber auch Rockmusik und die Alltagskultur inspirieren den „klauenden“ Künstler. Im Kunsthaus Bregenz (KUB) zeigt der 65-jährige Kunstschaffende unter dem Titel „It’s a Free Concert“ derzeit eine Reihe von Werkgruppen, die er teils eigens für die Schau in der Bodenseestadt produziert hat.

Ausstellung 22.07.2014
Karlheinz Pichler

„Wir malen die Rosen rot, sonst schlägt uns die Königin tot!“ – Natur, wie sie künstlicher nicht sein könnte, von Stefan Waibel im Kunstraum Dornbirn
Stefan Waibel: "Ideal Nature Machine", Installationsdetail, 2014

Es gibt nicht viele Kunstwerke, die sich so in die Gehirnrinde einkerben, dass sie von selbst und auf längere Sicht immer wieder neu ins Bewusstsein vorzudringen verstehen. Stefan Waibels derzeitige Installation „Ideal Nature Machine“ im Kunstraum Dornbirn zählt zu diesen.

Ausstellung 15.07.2014
Karlheinz Pichler

Mit dem Rennrad durch die Ausstellungsräume donnern – Bildstein/Glatz verwandeln das Feldkircher Palais Liechtenstein in ein „Velodrom“
In vollem Gange: Das von "Bazz" veranstaltete Rheticus-Kriterium

Ein Radrennen, bei dem es um kein gelbes, rosa oder gepunktetes Trikot ging, sondern um die Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, hat das österreichisch-schweizerische Künstlerduo Bildstein-Glatz vergangenes Wochenende in Feldkirch veranstaltet. Für dieses „Rheticus-Kriterium“ haben die beiden Kunstschaffenden die Ausstellungsräume des Palais Liechtenstein in ein komplexes „Velodrom“ umfunktioniert. Die aufwändig konstruierte Indoor-Radrennbahn ist samt „Fahrerbox“ und Fanartikelshop noch bis 7. September als Installation zu besichtigen und zu begehen.

Ausstellung 12.07.2014
Karlheinz Pichler

Endlich kehrt Optimismus in die Art Bodensee ein – Galeristen wie Organisatoren freuen sich über zahlreichen Besuch und gute Verkäufe
"Resilience IV" - eine Performance Installation von Denise Palmieri

Im Rahmen der Preview am Donnerstag Abend wurde die Art Bodensee regelrecht von Kunstinteressenten überschwemmt. Auch der Freitag verlief überaus gut. Und wenn der Wettergott weiter so mitspielt und die Massen bis Sonntag weiter von Schwimmbädern und Bergen fernhält, dürfen die Veranstalter in diesem Jahr wohl mit einem Besucherrekord rechnen.

Ausstellung 10.07.2014
Karlheinz Pichler

Entwurf oder Endwurf – „Bildhauer und ihre Zeichnungen“ im Bregenzer Palais Thurn & Taxis
Installation von Rafet Jonuzi (Foto: Karlheinz Pichler)

Nach „z’Breagaz“ (2012) und der Hommage an den Maler Hubert Berchtold (2013) widmet sich die Landeshauptstadt Bregenz in ihrer diesjährigen Sommerausstellung „Bildhauern und ihren Zeichnungen“. Im Bregenzer Palais Thurn & Taxis ist bis 24. August eine umfangreiche Sammlung von Zeichnungen aber auch Skulpturen zu sehen. Zu den 19 teilnehmenden Künstlern, die vorwiegend aus Vorarlberg stammen, zählen neben Gottfried Bechtold auch Herbert Meusburger, Tone Fink, Carmen Pfanner, Roland Adlassnigg, Gerry Amann und Willi Kopf.