Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Diese Seite an jemanden versenden

Tragen Sie die E-Mail-Adresse ein, an die Sie die Empfehlung versenden möchten.
Adressinformation
(Erforderlich)
Die E-Mail-Adresse, an die Sie den Link versenden möchten.
(Erforderlich)
Ihre E-Mail-Adresse
Kommentar zur Empfehlung
Ausstellung 10.09.2014
Karlheinz Pichler

Licht als Behauptung von Präsenz – Christian Herdeg, Francois Morellet, Hanna Roeckle und Keith Sonnier in der Vaduzer Galerie am Lindenplatz
Hanna Roeckle:  Aquarius, 2014 (Autolack auf Epoxidharz-Laminat)

Unter dem Titel „Enlightened“ präsentiert die Vaduzer Galerie am Lindenplatz mit Christian Herdeg, Francois Morellet, Hanna Roeckle und Keith Sonnier vier Positionen, die sich seit Jahrzehnten mehr oder weniger mit dem Phänomen „Licht“ auseinandersetzen.

Ausstellung 31.08.2014
Karlheinz Pichler

Aus dem Blickwinkel des Künstlers - Edgar Leissing kuratiert die Jubiläumsausstellung „Ansichten XX“ im Dornbirner QuadrArt
Julian Opie: Suzanne Walking

In dem nach einem Kuratorenkonzept geführten Dornbirner Kunstraum „QuadrArt“ ist gerade die 20. der mit „Ansichten“ titulierten Ausstellungen angelaufen. Als Kurator für die Jubiläumsausstellung haben die Betreiber des auf zeitgemäße Kunst fokussierten Hauses, Uta Belina Waeger und Erhard Witzel, mit dem Bregenzer Edgar Leissing erstmals einen Künstler ausgewählt. Aus diesem Grund tragen die „Ansichten XX“ auch den Untertitel „The Artist’s Eye“.

Ausstellung 31.08.2014
Karlheinz Pichler

Spielerischer Umgang mit strengen Konzepten – „Acht ohne Gegenstand“ im Otten Kunstraum
Maria Jansa: Metamoroph. Installation, 2014 (33 Keramiken, Video, Sound)

Der auf konstruktive und konkrete Kunst sowie Minimalismus fokussierte Otten Kunstraum in Hohenems legt im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Acht ohne Gegenstand“ offen, dass eine Kunst, die auf strengen Konzepten basiert, durchaus vital, abwechslungsreich und spielerisch sein kann.

Ausstellung 21.08.2014
Karlheinz Pichler

In jedem Ding schlummert ein Knall – „Kleine und große Ereignisse“ von Roman Signer im Kunstmuseum St. Gallen
Roman Signer: "Piaggio", 2013, Installationsansicht ( Foto Stefan Rohner)

Der 1938 in Appenzell geborene und in St. Gallen lebende und arbeitende Künstler Roman Signer ist mit „explosiven“ Aktionen international bekannt geworden. Er selbst spricht von „kleinen und großen Ereignissen“. Nach einer ersten Retrospektive im Jahre 1993 widmet ihm das Kunstmuseum St. Gallen jetzt erneut eine große Ausstellung. Diesmal stehen allerdings fast nur neuere Werke auf dem Programm, die er teils eigens für diese Schau entwickelt hat.

Ausstellung 13.08.2014
Karlheinz Pichler

Blutrünstiges und Blumiges bitten zum Stelldichein – „Blood & Roses“ von Marina Koldobskaya in der Bregenzer Galerie Lisi Hämmerle
Marina Koldobskaya: o.T., 2014

Die diesjährige Sommerausstellung in der Bregenzer Galerie Lisi Hämmerle ist der russischen Kunstschaffenden Marina Koldobskaya gewidmet. Koldobskayas Tier- und Blumenbilder sind kalkuliert plakativ hingemalt und beanspruchen durchaus auch politisch zu sein. Es ist dies die erste Ausstellung der in Petersburg lebenden und arbeitenden Künstlerin in Österreich.