Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Mit rassigen Chevrolets, Rock & Pop und heißen Girls symbolisiert Richard Prince im KUB den amerikanischen (Männer)Traum vom freien und unabhängigen Leben
Richard Prince: "It's a free Concert", Installationsansicht (Bild: Karlheinz Pichler)
Ausstellung
24.07.2014 Karlheinz Pichler

Neben Berufskollegen wie Damian Hirst oder Jeff Koons zählt Richard Prince zu den Topstars der internationalen Kunstszene, deren Werke auf Auktionen immer wieder für Rekordpreise gut sind. Berühmt wurde Prince mit re-fotografierten Werbebildern, aber auch Rockmusik und die Alltagskultur inspirieren den „klauenden“ Künstler. Im Kunsthaus Bregenz (KUB) zeigt der 65-jährige Kunstschaffende unter dem Titel „It’s a Free Concert“ derzeit eine Reihe von Werkgruppen, die er teils eigens für die Schau in der Bodenseestadt produziert hat.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (25.7. – 31.7. 2014)
Der Goalie bin ig
Film / Kino
24.07.2014 Walter Gasperi

Die Open-Air-Veranstaltungen bieten in dieser Woche unter anderem in Altstätten Sabine Boss´ mit vier Schweizer Filmpreisen ausgezeichnete Underdog-Geschichte „Der Goalie bin ig“ und in Vaduz Jeff Nichols´ starkes Jugenddrama „Mud“.

zum Artikel >
Bombenerfolg für Festspielpremiere - „Nali“ Grubers „Geschichten aus dem Wiener Wald“ nach Ödön von Horváth als beklemmend dichtes Musikdrama
Der Wiener Komponist KH „Nali“ Gruber schuf im Auftrag der Festspiele eine Vertonung des Schauspiels „Geschichten aus dem Wiener Wald“ von Ödön von Horváth und dirigierte auch die Uraufführung selber am Pult der Wiener Symphoniker (Fotos: Bregenzer Festspiele/Karl Forster).
Musik / Konzert
24.07.2014 Fritz Jurmann

Mit allen Anzeichen eines internationalen Kulturevents ging am Mittwochabend die Premiere der Hausoper der Bregenzer Festspiele über die Bühne. In der damit zu Ende gehenden Reihe von Opern-Uraufführungen, die der scheidende Intendant David Pountney mit viel Mut und feinem künstlerischen Gespür konzipiert hat, hinterlässt die vom Wiener Multitalent HK „Nali“ Gruber vertonte Version von Ödön von Horváths bedeutendem Theaterklassiker „Geschichten aus dem Wiener Wald“ nach der bereits legendären „Passagierin“ von 2010 den stärksten Eindruck. Grubers Musikdrama ist ein erstklassiges Stück Gegenwartskunst, rangiert imponierend auf der Höhe der Zeit, ohne den Zuhörer zu verschrecken. Eine exzellente Besetzung mit prominenten Namen und die auf Topniveau musizierenden Wiener Symphoniker unter Leitung des Komponisten sorgten trotz der blassen Regie von Michael Sturminger für einen atmosphärisch ungemein dichten, beklemmenden Abend, wie man ihn sich für den Start eines so ambitionierten Kulturfestivals nicht besser gewünscht hätte.

zum Artikel >
Südliches Flair, schwüle Hitze und bestens gelaunte Musiker – Eugen Bertel und Alexander Swete begeisterten mit einem inspirierenden Kammerkonzert
Alexander Swete (Gitarre) und Eugen Bertel (Flöte) musizierten in einem guten Einverständnis miteinander, mit ausgelassener Spielfreude und einem sympathischen Kontakt zum Publikum.
Musik / Konzert
22.07.2014 Silvia Thurner

Der Gitarrist Alexander Swete und der Flötist Eugen Bertel musizierten im Rahmen der Schloss- und Palaiskonzerte in Feldkirch. Die vielen Besucherinnen und Besucher fanden im Rittersaal der Schattenburg kaum Platz, deshalb wurden kurzerhand Stühle herbeigeschafft und schließlich begann das Konzert bei schwüler Raumtemperatur in ausgelassener Stimmung. Die Hitze machte den Musikern und den Instrumenten zwar zu schaffen, doch das tat der Spielfreude und der Virtuosität der beiden Musikerfreunde keinen Abbruch und der Funke zum Publikum sprang unmittelbar über. Ein vielseitiges Programm hatten Eugen Bertel und Alexander Swete zusammengestellt, das sogar eine Uraufführung von Wolfgang Lindner sowie ein Werk von Michael Neunteufel beinhaltete.

zum Artikel >
„Wir malen die Rosen rot, sonst schlägt uns die Königin tot!“ – Natur, wie sie künstlicher nicht sein könnte, von Stefan Waibel im Kunstraum Dornbirn
Stefan Waibel: "Ideal Nature Machine", Installationsdetail, 2014
Ausstellung
22.07.2014 Karlheinz Pichler

Es gibt nicht viele Kunstwerke, die sich so in die Gehirnrinde einkerben, dass sie von selbst und auf längere Sicht immer wieder neu ins Bewusstsein vorzudringen verstehen. Stefan Waibels derzeitige Installation „Ideal Nature Machine“ im Kunstraum Dornbirn zählt zu diesen.

zum Artikel >
Henry Butler - Steven Bernstein & The Hot 9: Viper’s Drag
CD-Tipp
22.07.2014 Peter Füssl

Der von Geburt an blinde Henry Butler zählt seit Jahrzehnten zu den gefragtesten Jazz- und Blues-Pianisten von New Orleans, während sich der Slidetrompeter Steven Bernstein einen Namen als absolutes Glanzlicht des schrägen Avantgarde-Jazz in Bands wie „Lounge Lizards“, „Sex Mob“ oder „Diaspora Soul“ erspielt hat. Ihre Wege kreuzten sich erstmals 1998 für Robert Altmans Filmklassiker „Kansas City“ und dann wieder vor ein paar Jahren in New York, wohin Henry Butler infolge des katastrophalen Hurrikans Katrina umziehen musste.

zum Artikel >
Umjubelte Konzerte von Cody ChesnuTT und Booka Shade – vielversprechender Start von „poolbar auf der Wiese“
Cody ChesnuTT verbindet Soul, Funk, Blues und Rock zu einem stimmigen Ganzen (Fotos: Matthias Rhomberg).
Musik / Konzert
19.07.2014 Thorsten Bayer

Am ersten Tag des Open-Air-Festivals im Rahmen der poolbar hätten es die Besucher kaum besser treffen können: mitreißende Auftritte, eine lauschige Atmosphäre im Reichenfeld und schönstes Sommerwetter. Besonders Soulsänger Cody ChesnuTT verbreitete mit seiner Band gute Laune und genoss spürbar sein Gastspiel in Feldkirch.

zum Artikel >
Fruitvale Station
© Filmladen Filmverleih
Film / Kino
17.07.2014 Walter Gasperi

Am 1. Jänner 2009 wurde an der Fruitvale Station in San Francisco der junge Afroamerikaner Oscar Grant von einem Polizisten erschossen. Ryan Coogler zeichnet mit zupackendem Realismus und starken Darstellern den letzten Tag im Leben Grants nach und deckt den alltäglichen Rassismus auf. – Ein dichtes und erschütterndes Drama.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (18.7. – 24.7. 2014)
Daheim - Unsere Zeit im Pflegeheim
Film / Kino
17.07.2014 Walter Gasperi

Das TaSKino Feldkirch zeigt diese Woche den Dokumentarfilm „Daheim – Unsere Zeit im Pflegeheim“, in dem Ulrich Schwendinger den Alltag im Pflegeheim Dornbirn dokumentiert. Beim „Kino unter Sternen“ in Rankweil steht dagegen die französische Komödie „Paulette“ auf dem Programm.

zum Artikel >
Mit dem Rennrad durch die Ausstellungsräume donnern – Bildstein/Glatz verwandeln das Feldkircher Palais Liechtenstein in ein „Velodrom“
In vollem Gange: Das von "Bazz" veranstaltete Rheticus-Kriterium
Ausstellung
15.07.2014 Karlheinz Pichler

Ein Radrennen, bei dem es um kein gelbes, rosa oder gepunktetes Trikot ging, sondern um die Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, hat das österreichisch-schweizerische Künstlerduo Bildstein-Glatz vergangenes Wochenende in Feldkirch veranstaltet. Für dieses „Rheticus-Kriterium“ haben die beiden Kunstschaffenden die Ausstellungsräume des Palais Liechtenstein in ein komplexes „Velodrom“ umfunktioniert. Die aufwändig konstruierte Indoor-Radrennbahn ist samt „Fahrerbox“ und Fanartikelshop noch bis 7. September als Installation zu besichtigen und zu begehen.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)