Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Berlin besucht Dornbirn: Die Curry Wurst - Teil 2
Ein Becken in die Saiten: schon eröffnet sich eine neue Klangwelt
Musik / Konzert
05.10.2014 Thomas Kuschny

Auch beim zweiten Teil des JAZZ& Festivals am Dornbirner Spielboden hätten die Gegensätze kaum größer sein können. Zwischen Kammermusikalischem und Hardcore besteht ja schon ein gewisser Unterschied. Dieser läßt sich auch ganz profan physikalisch ausdrücken: durch Dezibel!

zum Artikel >
Ein „mezzotragisches“, neues Konzertformat zum Jubiläum – „Sonus Brass“ präsentierte sich musikalisch souverän, beherzt und draufgängerisch
Das "Sonus Brass Ensemble" begeisterte mit dem neuen Konzertformat, das die Musik nicht nur in Tönen, sondern auch optisch ausdeutete.
Kritiken
04.10.2014 Silvia Thurner

Sein 20-jähriges Bestandsjubiläum feiert das „Ensemble Sonus Brass“ unter anderem mit der Premiere eines neuen Konzertformats. Vor allem mit Musiktheatern wie „Die Blecharbeiter“ oder „Rocky Roccoco“ hat sich das Blechbläserquintett international einen Namen gemacht. So ist die Idee für ein maßgeschneidertes, inszeniertes Abendprogramm entstanden, das im Theater Kosmos unter dem Motto „mezzotragisch“ erstmals präsentiert wurde. Die gut durchdachte Konzertdramaturgie leuchtete musikalisch mit durchwegs zeitgenössischen Werken die Themenkreise Streit und Versöhnung zwischen Muße und Übermut sowie Spannung und Konfrontation aus. Die Leichtigkeit, mit der Stefan Dünser, Attila Krako, Andreas Schuchter, Wolfgang Bilgeri und Harald Schele die Musik interpretierten und noch dazu nach einer Choreografie von Dan Tanson und Ela Baumann ausdeuteten, bescherte den Zuschauern im voll besetzten Theater Kosmos einen eindrücklichen Abend.

zum Artikel >
Zwischen den Tönen hören und in den Tönen baden – spannender Auftakt des „BERLIN Jazz& Curry Wurst WEEKEND“ am Dornbirner Spielboden
Das Johannes Lauer Trio sorgte für einen begeisternden Auftakt des "BERLIN Jazz& Curry Wurst WEEKEND" am Spielboden
Musik / Konzert
04.10.2014 Peter Füssl

Selbst bei einem an sich simplen Gericht wie der Curry Wurst sind Nuancen qualitativer und geschmacklicher Art durchaus festzustellen. Dieser erste Abend des „BERLIN Jazz& Curry Wurst WEEKEND“ am Spielboden war jedenfalls – um im Bild zu bleiben – Haute Cuisine! Die von Chefkoch Alfred Vogel engagierten Bands bedienten durch ihre konzeptionell weit auseinander liegenden musikalischen Ausrichtungen auch die unterschiedlichsten Geschmacksnerven und ließen nichts anbrennen.

zum Artikel >
Zwei zum Preis von einem! – Die Stücke "Man muss dankbar sein" und "Ihr könnt froh sein" als Uraufführung im Theater Kosmos
Susanna Bihari, Michaela Bilgeri, Felicitas Franz
Theater
03.10.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Einem begeisterten Publikum präsentierte das Bregenzer Theater Kosmos am gestrigen Premierenabend gleich zwei Stücke des österreichischen Autors Volker Schmidt in einer gekürzten und neu zusammengefügten Fassung. Unter der Regie von Hubert Dragaschnig agierten mit bewundernswertem Einsatz drei mitreißende, junge Schauspielerinnen - Susanna Bihari, Michaela Bilgeri und Felicitas Franz.

zum Artikel >
Gery und Herr Seidl - Gestern noch in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard und heute schon im Theater am Saumarkt in Feldkirch
Gery Seidl - Ein begnadeter Geschichten-Erzähler und Schauspieler
Kleinkunst / Kabarett
03.10.2014 Christina Porod

Blendende Unterhaltung - inklusive gelachter Tränen - lieferten am gestrigen Donnerstagabend Gery und seine innere Stimme, Herr Seidl, in der Kulturwerkstatt Kammgarn. Seine Karriere als Kabarettist beginnt 2003 im Duo mit Gerhard Walter. 2008 präsentiert Gery Seidl dann sein erstes Soloprogramm „Wegen Renovierung offen”. In seinem neuesten, mittlerweile fünften Solo, „BITTE.DANKE.“ spricht der Kabarettist über seine Erlebnisse mit Handwerkern, Nullenergiehäusern, „die intelligenter sind als die Leute, die drin wohnen“, seine jugendlichen Diskobesuche, die Facebook-Generation, die NSA-Überwachung, die Linksspur-Kriecher auf der Autobahn oder über seine Erfahrungen mit Kellnern. Oft stehen die Geschichten in Verbindung mit seiner Frau. Die Frau sei der Spiegel des Mannes, meint Seidl. Vermutlich sehe sie deshalb alles verkehrt. Dass sich „die Zeiten gegendert haben“, begreift er, als sie ihn beim ersten Treffen mit einem Porsche Cayenne abholt, er allerdings nur einen Renault Clio vorweisen kann.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (3.10. - 9.10. 2014)
Petersson und Findus: Kleiner Quälgeist - große Freundschaft:
Film / Kino
02.10.2014 Walter Gasperi

Im Alten Kino in Rankweil wird diese Woche der bezaubernde Kinderfilm „Pettersson und Findus: Kleiner Quälgeist – große Freundschaft“ gezeigt. Am Spielboden Dornbirn steht dagegen mit Georg Wilhelm Pabsts Stummfilm „Die freudlose Gasse“ ein Klassiker auf dem Programm, den Peter Madsen & CIA musikalisch live begleiten werden.

zum Artikel >
Ein musikalischer Weltbürger, der ohne viel Tamtam den Dingen auf den Grund geht – Murat Üstün erhielt den Kompositionspreis 2014
Murat Üstün - Kompositionspreisträger 2014 - feierte mit seiner Frau Mariza Üstün sowie vielen Freunden und Bekannten.
Musik / Konzert
02.10.2014 Silvia Thurner

Die Kompositionspreisverleihung an Murat Üstün im Bregenzer Landhaus war ein ganz spezielles Fest. Im voll besetzten Montfortsaal musizierten das „Sonus Brass Ensemble“ sowie Professoren des Landeskonservatoriums Werke des ausgezeichneten Komponisten und er selbst spielte mit seinem Sohn Marcel Üstün. Landesrat Harald Sonderegger und der türkische Generalkonsul Cemal Erbay würdigten den Komponisten, Arrangeur und Musiker. Markig und amüsant lockerte Gerold Amann als Laudator die Stimmung im Saal, indem er auf den Weltbürger Murat Üstün und die Vorarlberger Aborigines verwies.

zum Artikel >
Der kleine Nick macht Ferien
In den Süden: Sommerferien mit kleinen Komplikationen.
Film / Kino
02.10.2014 Gunnar Landsgesell

Heitere Sommerkomödie, in der sich Bubenstreiche und amouröse Fantasien der verknöcherten Eltern des kleinen Nicolas abwechseln. Fortsetzung von René Goscinnys "Der kleine Nick" (2009) mit etwas weniger Esprit.

zum Artikel >
Christoph Irniger Pilgrim: Italian Circus Story
CD-Tipp
02.10.2014 Peter Füssl

Der 35-jährige Zürcher Tenorsaxophonist Christoph Irniger hat sich für sein Quintett Pilgrim mit dem Gitarristen Dave Gisler, dem Pianisten Stefan Aeby, Bassist Raffaele Bossard und Drummer Michi Stulz fünf höchst unterschiedliche Charaktere geholt, um mit ihnen seine „Italian Circus Story“ auf CD zu bannen.

zum Artikel >
The Berlin Jazz& Curry Wurst Weekend
Christian Lillingers Grund werden am Freitag für musikalische Überraschungen sorgen
ANZEIGE
01.10.2014 Anzeigen Kulturzeitschrift

Jazz& startet an diesem Wochenende am Dornbirner Spielboden mit einem Berlin-Schwerpunkt in die neue Saison: Der Sound dieser trendigen Metropole wird von erlesenen Perlen präsentiert, die Alfred Vogel für repräsentativ und herausragend hält.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)