Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Keinen Groschen für diesen Wirt! + Nachspiel + Das große Finale
In die Eingangstür des Gasthaus „Kornmesser“ geheftet fanden Vorübergehende und Gäste veritable Drohungen gegen den SPÖ-Vorsitzenden Michael Ritsch sowie die grüne Abgeordnete Sandra Schoch
Aktuell
23.03.2015 Ingrid Bertel

Ein einigermaßen bizarres Bild bot gestern, Sonntag, die Bregenzer Innenstadt. Hundertschaften von Polizei riegelten in Reih und Glied Straßen und Plätze ab. Geschäftig radelte der Bürgermeister von einem Posten zum nächsten. Ein versprengtes Häuflein von Pegida-DemonstrantInnen hörte sich am Kornmarktplatz die islamophoben Reden von Michael Stürzenberger (Deutschland) und Ignaz Bearth (Schweiz) an. Offenbar war die Kundgebung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands“ durch oberösterreichische Islamgegner organisiert worden, weil die Ein-Frau-Organisation in Vorarlberg damit überfordert gewesen wäre.

zum Artikel >
Den gemeinsamen Puls gefunden – Das Kammerorchester „Arpeggione Hohenems“ startete mit einem vielseitigen Programm und einer Uraufführung von Murat Üstün in die Jubiläumssaison
Seit 25 Jahren treffen sich Musikerinnen und Musiker aus aller Welt beim Kammerorchester "Arpeggione Hohenems". Unter der Leitung von Robert Bokor präsentierten sie zum Auftakt der Jubiläumssaison im Rittersaal des Palastes ein abwechslungsreiches Konzertprogramm.
Musik / Konzert
22.03.2015 Silvia Thurner

Sein fünfundzwanzigstes Jahresprogramm eröffnete das Kammerorchester „Arpeggione Hohenems“ mit drei sehr unterschiedlichen Werkcharakteren. Im schönen Ambiente des Rittersaales im Hohenemser Palast musizierte das 16-köpfige Streichorchester engagiert und spielfreudig. Am Beginn stand die Uraufführung des Auftragswerkes „Spektrum“ von Murat Üstün. Das originell konzipierte Werk kam jedoch nicht optimal zur Geltung, weil die Komposition missverständlich positioniert wurde. Eine kraftvolle Interpretation des Konzertes für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester, op. 76 von Bohuslav Martinu boten das Klaviertrio „Swiss Piano Trio“ und das Arpeggione-Orchester unter der Leitung von Robert Bokor. Abgerundet wurde der abwechslungsreiche Konzertabend mit einer eingängigen Serenade von Josef Suk.

zum Artikel >
Fernöstliche Traditon meets Modern Dance – Das Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan eröffnete den „Bregenzer Frühling“ 2015
Das Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan feierte die Österreichpremiere von "Water Stains on the Wall" im ausverkauften Bregenzer Festspielhaus
Tanz
20.03.2015 Peter Füssl

Tanz-Begeisterte aus dem gesamten Bodenseeraum füllten das Bregenzer Festspielhaus bis auf den letzten Platz, schließlich war mit Lin Hwai-min, der 1973 das Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan und damit die erste zeitgenössische Tanzkompagnie im chinesischsprachigen Raum gründete, ein legendärer und vielfach ausgezeichneter Choreograph von weltweiter Bedeutung zu Gast. Für die einstündige Produktion „Water Stains on the Wall“ ließ sich Lin von der 3000 Jahre alten, traditionellen Kunst der Kalligrafie inspirieren, es wurde aber auch deutlich, dass er selber Anfang der 1970er Jahre die Schule von Martha Graham und Merce Cunningham durchlaufen hat.

zum Artikel >
In den Tiefen der Oberfläche – Christine Katscher und Pirmin Hagen in der Bludenzer Galerie allerArt
Pirmin Hagen: o.T. (Birke/Eisen), 2015. Holz, Metall, Bleistift, Aquarell, Papier, Glas
Ausstellung
19.03.2015 Karlheinz Pichler

Nach dem Auftakt mit Amrei Wittwer und André Willimann zum neuen Ausstellungszyklus „Künstlerduos und Künstlerpaare“ sind in der Bludenzer Galerie allerArt aktuell neue Arbeiten von Christine Katscher und Pirmin Hagen zu sehen. Für deren beider Werk spielt die komplexe Wechselwirkung zwischen Mensch und Landschaft eine wesentliche Rolle.

zum Artikel >
vorarlberg museum, Vorarlberger Landestheater und Kunsthaus Bregenz bleiben wegen Demos am Sonntag geschlossen
KUB, Landestheater und vorarlberg museum bleiben wegen der Demonstrationen am 22.3.2015 geschlossen: "Geschlossen gegen Pegida - wir demonstrieren für Weltoffenheit" (Foto © Adolf Bereuter für cukrowicz nachbaur architekten)
Aktuell
19.03.2015 Peter Füssl

Wegen der für Sonntag, den 22. März angekündigten Pegida- und Anti-Pegida-Demonstrationen bleiben die Kulturhäuser am Bregenzer Kornmarktplatz geschlossen.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (20.3. - 26.3. 2015)
Was bleibt
Film / Kino
19.03.2015 Walter Gasperi

Am Spielboden Dornbirn und im Lindauer Club Vaudeville stehen diese Woche mit „Was bleibt“ und „Hirngespinster“ zwei Spielfilme auf dem Programm, in denen es um psychische Erkrankungen und deren Auswirkungen auf die Familie geht.

zum Artikel >
Verstehen Sie die Béliers?
Käseverkauf am Markt mit Komplikationen.
Film / Kino
19.03.2015 Gunnar Landsgesell

Eine gehörlose Familie in der französischen Provinz sorgt für glattgebügelten Humor und Situationskomik mit perfektem Timing. Der Tochter der Béliers, die weder taub noch besonders stumm ist, fällt die Rolle zu, die elterlichen Peinlichkeiten zu übersetzen.

zum Artikel >
Busfahren - ein Abenteuer! - Junges Landestheater Vorarlberg
Großartige junge Schauspielerinnen und Schauspieler
Theater
18.03.2015 Dagmar Ullmann-Bautz

Busfahren ist immer ein Abenteuer! Ich mach es nicht mehr so oft wie früher, aber ab und zu nutze ich den Land- oder Stadtbus und staune immer wieder, was man da so zu sehen und zu hören bekommt. So ging es wohl auch den Kindern und Jugendlichen des Theaterclubs 10+ des Vorarlberger Landestheaters und ihrer Spielleiterin Nina Fritsch, als sie die Idee zu SUBBUS-Linie 10+ kreierten.

zum Artikel >
Das „Hohenems Lesebuch“ - Geschichten rund um den Schlossberg
Alte Palastanlage Hohenems © Kulturkreis Hohenems
Literatur
18.03.2015 Annette Raschner

Die Endgültigkeit der Deutung ist unmenschlich, weil sie am Ende nur historische Gleichgültigkeit und Ahnungslosigkeit erzeugt, zitiert Daniela Egger den in Vorarlberg lebenden Germanisten und Theologen Willibald Feinig. Weil erst viele Stimmen Geschichte ergeben, und weil es – wie es der italienische Archäologe und Kunsthistoriker Salvatore Settis formuliert hat – nicht nur eine Vergangenheit gibt, sondern mehrere, „und oft stehen sie im Widerspruch zueinander“, empfiehlt sich das soeben im Verlag unartproduktion erschienene „Hohenems Lesebuch“, für das Daniela Egger zahlreiche Geschichten „vom Fuße des Schlossbergs, von zwei Gassen, die es so nie gab, von Häusern und Menschen, die so, aber gleichzeitig immer auch anders waren und von Ereignissen, die so viele Geschichten wie ErzählerInnen haben“, ausgewählt und zusammengestellt hat; ein Buch, das keinen Anspruch an Vollständigkeit stellt, sondern das Ziel verfolgt, unterhaltsame, kleine Blitzlichter auf die Geschichte von Hohenems und die Menschen zu werfen, die darin vorkommen.

zum Artikel >
Rudresh Mahanthappa: Bird Calls
CD-Tipp
17.03.2015 Peter Füssl

Rudresh Mahanthappa, der vielleicht perfekteste Altsaxophonist der Gegenwart und einer der kreativsten Komponisten dazu, erweist Charlie Parker, seinem großen Vorbild und unerschöpflichem Quell an Inspirationen, die Ehre. Und wie! Diese unbändig kraftvolle und mitreißende Hommage kommt völlig ohne Parker-Stück aus und ist trotzdem vollgestopft mit dem Geist dieses großen Erneuerers des Jazz, dessen Musik auch heute noch – er wurde vor 95 Jahren geboren und ist vor 60 Jahren gestorben – total am Puls der Zeit liegt.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)