Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Bob Dylan: Shadows In The Night
CD-Tipp
10.03.2015 Peter Füssl

Zugegeben, auf dem Papier las es sich etwas eigenartig, dass sich ausgerechnet Bob Dylan, den man zwar als größten und erfolgreichsten Songwriter aller Zeiten, sicherlich aber nicht als herausragendes Vokalgenie sehen kann, ausgerechnet des von nicht zufällig „The Voice“ genannten Frank Sinatra bekannt gemachten Songmaterials annimmt.

zum Artikel >
Archive mit „Restriction“ im Conrad Sohm – Klanguniversen voller Spannung
Das Londoner Musikerkollektiv Archive im Conrad Sohm Dornbirn.
Musik / Konzert
08.03.2015 Peter Ionian

Archive ist ja schon eine Nummer. Das Londoner Kollektiv startete Mitte der Neunziger und war von vornherein Multivokal besetzt. So etwas wie einen Frontmann oder eine Frontfrau gibt es in dieser Band nicht. Nicht zuletzt auch durch die doch üppigen Besetzungswechsel machte dieser organische Zusammenschluss von Musikern sehr viel Entwicklung durch. Das Ergebnis daraus ist ein sich ständig erweiterndes, musikalisches Klang-Multiversum, das seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten gehorcht. Das aktuell zehnte Studioalbum „Restriction“ ist Anfang des Jahres erschienen, am 07. März lieferten Archive die entsprechende Tourshow im Dornbirner Conrad Sohm.

zum Artikel >
Gediegen im Auftritt, ausgelassen am Klavier – Jools Holland überzeugt im Conrad Sohm
V. l. n. r.: Louise Marshall (in Dornbirn wegen Krankheit nicht dabei), Jools Holland, Mabel Ray Holland und Ruby Turner
Musik / Konzert
07.03.2015 Thorsten Bayer

Der 57 Jahre alte Londoner ist einem breiten Publikum durch die BBC-Fernsehshow „Later with Jools Holland“ bekannt, in der er seit 1992 sowohl großen Stars als auch Newcomern ein Forum gibt und dabei auch hin und wieder selbst in die Tasten greift. In erster Linie ist er aber ein sehr fleißiger Musiker, der bereits 26 Alben aufgenommen hat. Von seiner Spielfreude hat er in den vergangenen rund 40 Jahren nichts eingebüßt, wie sich am gestrigen Freitagabend in Dornbirn deutlich zeigte.

zum Artikel >
„Faust“ in Mauren - Mit alten Steinen ein neues Haus gebaut und ein altes eröffnet
Ziemlich beste Freunde: Thomas Hassler als Faust und Hanno Dreher als Mephisto
Theater
06.03.2015 Anita Grüneis

Goethes „Faust“ als Prozessionstheater im Kulturhaus Rössle in Mauren in Liechtenstein – das Theater Karussell mit seinen semiprofessionellen SchauspielerInnen und den Amateurdarstellern hat viel gewagt und gewonnen. Regisseur Niko Büchel hatte im Stück die alte deutsche Volkssage, ein bisschen Shakespeare und Roths „menschlichen Makel“ gesehen und das berühmte Stück von Goethe als Kammerspiel von zwei ziemlich besten Freunden inszeniert.

zum Artikel >
Noch bis 15. März können Kurzfilme für die ALPINALE eingereicht werden!
© ALPINALE
Film / Kino
06.03.2015 Christina Porod

Die Einreichfrist nähert sich dem Ende. Filmschaffende aus Vorarlberg haben aber noch bis 15. März die Gelegenheit ihre Kurzfilme einzureichen. Die öffentliche Präsentation und Auswahl der vier Lokalfavoriten für das Kurzfilmfestival im Sommer finden im vorarlberg museum statt.

zum Artikel >
Das ewige Leben
Rückkehr ins Elternhaus - Johannes Silberschneider als "hilfreicher" Nachbar.
Film / Kino
05.03.2015 Gunnar Landsgesell

Ein ziemlich fertiger Brenner kehrt nach Jahren nach Graz zurück. Dort warten die Schatten der Vergangenheit auf ihn. "Das ewige Leben" ist ein meisterliches Stück österreichischer Mieselsüchtigkeit, zwischen Milieustudie und genuinem Kino-Krimi bestens positioniert.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (6.3. - 12.3. 2015)
Timbuktu
Film / Kino
05.03.2015 Walter Gasperi

Im Filmforum Bregenz läuft diese Woche „Timbuktu“, in dem der Mauretanier Abderrahmane Sissako leise, aber intensiv die Auswirkungen der Machtübernahme von Dschihadisten schildert. Am Spielboden Dornbirn wird dagegen im Rahmen der „pro mente“-Filmreihe der amerikanische Jugendfilm „Vielleicht lieber morgen“ gezeigt.

zum Artikel >
Lia Pale: my poet’s love
CD-Tipp
05.03.2015 Peter Füssl

Knappe zwei Jahre nach ihrem außergewöhnlichen Debut „gone too far“, das Schubert/Müllers „Die Winterreise“ gewidmet war, schlägt das Dreamteam Lia Pale/Mathias Rüegg mit „my poet’s love“ nun nochmals in dieselbe Kerbe. Dieses Mal hat die Endzwanzigerin mit Hilfe zweier Native-Speakerinnen sieben Gedichte aus Heinrich Heines „Buch der Lieder“ und ebenso viele aus Rainer Maria Rilkes Gedichtsammlungen „Mir zur Feier“ und „Das Buch der Lieder“ ins Englische übersetzt, um sie ihren Vorstellungen gemäß so richtig gesangstauglich zu machen.

zum Artikel >
Felder, Lech und Käsekultur - Vorarlberger Graphiker für „Die schönsten Bücher Österreichs“ 2014 ausgezeichnet
Gemeindebuch Lech
Aktuell
04.03.2015 Peter Füssl

Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels hat gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt aus einer Vielzahl an Einreichungen die 15 „Schönsten Bücher“ 2014 ausgewählt und drei davon mit dem Staatspreis ausgezeichnet. Auch einige Vorarlberger Graphiker haben dabei exzellent abgeschnitten, nämlich Kurt Dornig, Thomas Matt und Roland Stecher, sowie Marcel Bachmann, Lutz Krause und Marcella Merholz.

zum Artikel >
Wenn’s einfach nicht zünden will - Muhsin Omurca im TaK Liechtenstein
Der Kabarettist und Karikaturist Muhsin Omurca sprach viele Wahrheiten aus und lieferte einige Denkanstöße
Kleinkunst / Kabarett
03.03.2015 Christina Porod

Im Tak in Liechtenstein beschäftigte sich Muhsin Omurca mit dem Thema Integration. Dabei schlang er sich von Adam und Eva bis in den Türkenhimmel. Der Kabarettist und Karikaturist sprach viele Wahrheiten aus und lieferte einige Denkanstöße. Illustriert wurde sein Programm „Türkenhimmel – Schuld ist das Feigenblatt“ von brillant gezeichneten Cartoons, die auf eine Leinwand projiziert wurden. Alles in Allem klug durchdacht; am gestrigen Montagabend scheiterte das Programm jedoch, vermutlich lag es an Kontaktschwierigkeiten zwischen Künstler und Publikum. Am Ende blieb dann ein ambivalenter Eindruck.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)