Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Was schlummert da noch? – „Neuerwerbungen von Ai Weiwei bis Zobernig“ im KUB Sammlungsschaufenster in Bregenz
Haegue Yang,
 Square Splendor – Coalesced Orbits,
 Lichtskulptur
Ausstellung
20.02.2014 Christina Porod

Nach der erfolgreichen Präsentation der Architekturmodelle von Peter Zumthor ist die Präsentation der „Neuerwerbungen von Ai Weiwei bis Zobernig“ nun das zweite Projekt im KUB Sammlungsschaufenster. Im angrenzenden Postgebäude zeigt das Kunsthaus Bregenz zum ersten Mal in der 17-jährigen Geschichte einen kleinen Ausschnitt seiner Sammlung zeitgenössischer Kunst. Einen Tag vor der Eröffnung gewährten heute Mittag Direktor Yilmaz Dziewior und Kurator Rudolf Sagmeister bei einer Pressekonferenz Einblicke in die Ausstellung.

zum Artikel >
Nymphomaniac 1
Dunkler Hinterhof, Wasserplätschern, eine reglose Frau. Gefühlspolitik und Verwirrspiel à la Lars von Trier.
Film / Kino
20.02.2014 Gunnar Landsgesell

Dekonstruktion von Liebe und Gender-Rollen in Form einer schelmisch ausgedachten Lebensbeichte. Mit Hilfe von Lars von Trier lässt Charlotte Gainsbourgh als "Nymphe" Männer in ihre Falle tappen. Aufpassen, auch das Publikum wird zum Köder!

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (21.2. - 27.2. 2014)
Les femmes du 6ème étage
Film / Kino
20.02.2014 Walter Gasperi

Das Takino Schaan zeigt diese Woche die französische Komödie "Les femmes du 6ème étage". Im Theater Madlen in Heerbrugg brilliert dagegen Steffi Kühnert in "Die Frau, die sich traut" als Schwimmerin, die angesichts schwerer Krankheit noch ihren Lebenstraum verwirklichen will.

zum Artikel >
Aki Takase La Planète: Flying Soul
CD-Tipp
19.02.2014 Peter Füssl

Aki Takase am Piano, Louis Sclavis an Bassklarinette, Klarinette und Soparansax, Dominique Pifarély an der Violine und Vincent Courtois am Cello – schon allein beim Lesen des ungewöhnlichen Line-ups geraten Kenner ins Schwärmen, hat sich die in Berlin lebende japanische Pianistin doch die Crème de la Crème der zeitgenössischen französischen Szene ins Studio geholt. La Planète nennt sich dieses Quartett, das Takase mit Hilfe ihres langjährigen Duo-Partner Sclavis zusammengestellt hat, um ihre musikalischen Gedanken zum Roman „Flying Soul“ ihrer in Hamburg lebenden Schriftsteller-Freundin Yoko Tawada zu realisieren.

zum Artikel >
Musik aus dem Norden und Kulturaustausch, eingebettet in ein außergewöhnliches Festivalkonzept und ansprechende Architektur
Die futuristische Architektur des Pfalzkellers mit Mother Lewinsky (DK)
Musik / Konzert
18.02.2014 Peter Ionian

Die malerische Altstadt von St. Gallen war heuer zum achten Mal eine würdevolle Kulisse für das Nordklang Festival. Das kleine Festival kann sich einer Erfolgsgeschichte rühmen und betont dennoch, klein bleiben zu wollen. Zu Beginn waren Skeptiker sicher, dass ein Festival mit hier weitgehend unbekannten nordischen Musikschaffenden nicht funktionieren könne. Heuer war das Nordklang Festival mit 1.400 Besuchern zum achten Mal in Serie ausverkauft, präsentierte am Samstag zwölf Bands aus dem Norden und war ein Erfolg auf der ganzen Linie.

zum Artikel >
Reverenz, Vergleich und Blicke woanders hin – Das Ensemble Plus, Richard Dünser und Dijana Boskovic boten einen erfüllenden Konzertabend
Das Ensemble Plus interpretierte die Klaviersonate, op. 1 von Alban Berg in einer Bearbeitung von Richard Dünser. Die Klaviersonate nahm dabei den Charakter einer Kammersinfonie an.
Musik / Konzert
15.02.2014 Silvia Thurner

Das Konzert „Neue Musik im Gespräch“ am Valentinstag im Dornbirner Funkhaus war ein inspirierendes Ereignis. Das Ensemble Plus interpretierte Werke von Richard Dünser und darüber hinaus wurde ein Duett von Dijana Boskovic vorgestellt, das auf jugoslawischen Volksweisen beruht. Jede Werkdeutung wirkte durch ihre individuellen Qualitäten, und die MusikerInnen spielten unter der Leitung von Richard Dünser auf einem beeindruckend hohen Niveau.

zum Artikel >
Catherine & Wind Duo Art: New Folks
CD-Tipp
15.02.2014 Peter Füssl

Der mittlerweile auch schon 71-jährige belgische Gitarrist Philip Catherine hat sich vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Dexter Gordon, Stéphane Grappelli, Chet Baker oder Larry Coryell einen hervorragenden Namen in der Jazzwelt erspielt. Seinem Spitznamen „Young Django“, den ihm dereinst kein geringerer als Charles Mingus verpasst hat, wird er auf „New Folks“ wieder einmal mehr als gerecht, wenngleich sein stilistisches Repertoire trotz eines stets spürbaren Hanges zum Swing weit über diesen hinausreicht.

zum Artikel >
American Hustle
Adams, Bale: In der Kunst der Täuschung vereint.
Film / Kino
13.02.2014 Gunnar Landsgesell

"How to bullshit your partners" - Die Kunst, jemand zu verscheißern, so könnte der Untertitel der famos inszenierten Groteske "American Hustle" lauten. Amy Adams und Christian Bale als kongeniales Hustler(Betrüger)-Paar tragen wesentlich zu diesem ausufernden Stück Kino bei, das in seinen besten Augenblicken sinnlich spürbar und erlebbar wird.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (14.2. - 20.2. 2014)
Michael Kohlhaas
Film / Kino
13.02.2014 Walter Gasperi

Der FKC Dornbirn zeigt diese Woche Arnaud des Pallières Verfilmung von Heinrich von Kleists Novelle "Michael Kohlhaas". Auf dem Programm des Takino Schaan steht Monte Hellmans Kultfilm "Two-Lane Blacktop".

zum Artikel >
Ohne Habsburg kein Vorarlberg – Alois Niederstätter beschreibt „Vorarlberg im Mittelalter“
Literatur
13.02.2014 Markus Barnay

Lang genug hat es gedauert, bis endlich wieder einmal eine umfassende Darstellung der Geschichte Vorarlbergs erscheint. Noch steht in vielen Bibliotheken das fünfbändige Werk von Benedikt Bilgeri aus den Jahren 1971 - 1987, das versuchte, die Geschichte des Landes den ideologischen Vorgaben aus der Landesregierung anzupassen. Danach gab es nur noch das als „Überblick“ über die Geschichte Vorarlbergs bezeichnete Buch von Karl Heinz Burmeister, das mittlerweile auch schon über 30 Jahre auf dem Buckel hat. Für alle historisch Interessierten ist es daher mehr als erfreulich, dass jetzt eine dreibändige „Geschichte Vorarlbergs“ erscheint, die versucht, dem aktuellen Forschungsstand gerecht zu werden. Die Autoren heißen Alois Niederstätter und Meinrad Pichler, und ersterer hat soeben Band 1 des Werkes vorgelegt, „Vorarlberg im Mittelalter“.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)