Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Cloud Atlas
Schwebendes Geschirr als Wille und Vorstellung. Am Ende gibt es Scherben.
Film / Kino
16.11.2012 Gunnar Landsgesell

Wolken haben ein Problem: Sie verflüchtigen sich schließlich in der Atmosphäre. Mit "Cloud Atlas" verhält es sich ähnlich. Dennoch ist die überraschende Gemeinschaftsproduktion von Tom Tykwer und den Matrix-Masterminds Lana und Andy Wachowski ein mutiger Versuch, dem Kino etwas Grundsätzliches hinzuzufügen.

zum Artikel >
Die Bregenzer Festspiele präsentieren ihr Programm für 2013 – nur das Regiekonzept von Mozarts „Zauberflöte“ am See bleibt noch ein Geheimnis
Am Podium von links Pressesprecher Axel Renner, Kaufmännischer Direktor Michael Diem, Präsident Hans-Peter Metzler und Intendant David Pountney (© Bregenzer Festspiele/Dietmar Mathis)
Gesellschaft
15.11.2012 Fritz Jurmann

Mit wiedererstarktem Optimismus gehen die Bregenzer Festspiele „dem Licht entgegen“ – so das Motto der Saison 2013. In einer theatralisch inszenierten Pressekonferenz auf der Hinterbühne des Festspielhauses wurden am Donnerstagvormittag die wichtigsten Programmpunkte des nächsten Jahres präsentiert. Nach dem aus finanziellen Gründen programmlich stark zurückgefahrenem Jahr 2012 gibt es für nächstes Jahr nicht unbedingt mehr Angebot, aber durch Umschichtungen neue Schwerpunkte.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (16.11. - 22.11. 2012)
The Big Lebowski
Film / Kino
15.11.2012 Walter Gasperi

Am Spielboden Dornbirn läuft diese Woche im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung „Treten Sie ein! - Treten Sie aus!“ des Jüdischen Museums Hohenem mit „The Big Lebowski“ ein Kultfilm der Coen-Brüder. Auf den Spuren von Arthur Schnitzlers „Reigen“ bewegt sich dagegen der Brasilianer Fernando Meirelles mit seinem Episodenfilm „360“, der im Heerbrugger Kino Madlen gezeigt wird.

zum Artikel >
Yaron Herman: Alter Ego
CD-Tipp
13.11.2012 Peter Füssl

Der 30-jährige, in Tel Aviv geborene und in Paris lebende Pianist Yaron Herman zählt vor allem in Frankreich zu den Senkrechtstartern der Jazz-Szene, wurde mit seinem erfolgreichen ACT-Debut „Follow The White Rabbit“ vor zwei Jahren aber auch im deutschsprachigen Raum bekannt. Er will sich aber vom schnellen Ruhm nicht überrumpeln, sich nicht im sicheren Fahrwasser einer erfolgsträchtigen Masche dahintreiben lassen.

zum Artikel >
Festival „Forum Zeitklänge“ Feldkirch: Auf der Suche nach der eigenen Identität das Publikum im Stich gelassen
 Der Wiener Concert Verein in der Konservatoriums-Kapelle war der einzige Lichtblick inmitten der Festival-Tristesse des Feldkircher „Forum Zeitklänge“.
Musik / Konzert
12.11.2012 Fritz Jurmann

Fast wär’s ein Faschingsscherz geworden. Am 11.11. um 11 Uhr, also knapp vor dem ominösen Datum des offiziellen Faschingsbeginns um 11.11 Uhr, startete in der Kapelle des Landeskonservatoriums Feldkirch die Abschlussmatinee des diesjährigen „Forum Zeitklänge“ mit dem renommierten Wiener Concert Verein. Dabei gab das am Wochenende durchgeführte dreitägige Festival ohnedies keinerlei Anlass für Heiterkeit. Ganz im Gegenteil.

zum Artikel >
Das Symphonieorchester Vorarlberg und die Zeitgenossen - eine Entgegnung auf eine provokante Aussage

12.11.2012 Peter Füssl

Artikel von Silvia Thurner in der KULTUR 9/2012.

zum Artikel >
Die Tragik und der Schelm in einem bewundernswerten Ausgleich zueinander – Kirill Petrenko und das Symphonieorchester Vorarlberg interpretierten Mahlers Vierte
Das Symphonieorchester Vorarlberg spielte in großem Einverständnis mit dem Dirigenten Kirill Petrenko Mahlers vierte Symphonie.
Musik / Konzert
12.11.2012 Silvia Thurner

Jene Konzerte, bei denen Kirill Petrenko am Pult des Symphonieorchesters Vorarlberg steht, sind Höhepunkte der Saison. In den vergangenen Jahren profilierten sich der charismatische Kirill Petrenko und das SOV mit den Werkleitungen der ersten drei Mahler-Symphonien. Deshalb wurde die Interpretation der Vierten mit Freude erwartet. Die Deutung dieses doppelbödigen Werkes, das an die MusikerInnen enorme Anforderungen stellte, war herausragend. Vor allem die durch die Symphonie hindurch gehaltene orchestrale Zurückhaltung bewirkte eine enorme innere Spannung. Mahlers Kindertotenlieder mit dem Bariton Johannes Martin Kränzle ließen jedoch Wünsche offen.

zum Artikel >
Argo
Ben Affleck als schweigsamer CIA-Mastermind: Unter den Augen Khomeinis entführt er die US-Geiseln.
Film / Kino
09.11.2012 Gunnar Landsgesell

Ein skurriler Sidestep der Geschichte wird unter der Regie von Ben Affleck zum Hochspannungsthriller. Argo ist dabei weniger Geschichtslektion als eine Episode, die zeigt, was möglich wird, wenn die Fiktion über die Realität siegt.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (9.11. - 15.11. 2012)
Jenseits der Stille
Film / Kino
08.11.2012 Walter Gasperi

Im Lindauer Club Vaudeville läuft diese Woche Caroline Links vielfach preisgekröntes Spielfilmdebüt „Jenseits der Stille“. Das Takino Schaan zeigt dagegen im Rahmen seiner Architekturfilmreihe Jean-Luc Godards Klassiker „Le mèpris“.

zum Artikel >
Über Grenzen hinweg – die Pianistin Rüya Taner begeisterte mit einem stimmungsvollen Klavierrezital
Die türkisch-zypriotische Pianistin Rüya Taner spielte auf Einladung des türkischen Generalkonsulates in der Vorarlberger Landesbibliothek. Sie hat ein hervorragendes Konzertprogramm mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts zusammengestellt und musizierte diese feinsinnig und auch auf die Details bedacht.
Musik / Konzert
08.11.2012 Silvia Thurner

Die zypriotisch-türkische Pianistin Rüya Taner spielte auf Einladung des türkischen Generalkonsulates in der Vorarlberger Landesbibliothek ein Klavierrezital mit einem erlesenen Programm. Im Mittelpunkt stand die Komposition „Gates“, die Kamran Ince im Auftrag von Rüya Taner komponiert hatte. Darin wurden unter anderem musikalische Gegensätze ausformuliert, die auch als Anspielung auf den Zypernkonflikt gedeutet werden konnten. Die feinsinnige Spielart der Pianistin und weitere Werke von Syram Akdil, Zoltan Kodaly und Anthony Herschel Hill sowie Debussy und Beethoven ergaben einen vielgestaltigen Konzertabend.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)