Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Ludovico Einaudi: In a Time Lapse
CD-Tipp
16.05.2013 Peter Füssl

Unzählige Menschen ließen sich schon von der Musik des 58-jährigen Turiner Komponisten Ludovico Einaudi gefangen nehmen – manche, ohne es zu realisieren: etwa all die Kinogänger, die sich für „Ziemlich beste Freunde“ begeisterten. Denn die Filmmusik ist eines der Genres, in denen sich der ausgebildete Klassiker, Schüler und spätere Assistent des großen Avantgarde-Komponisten Luciano Berio und Pop/Rock-Musik-Fan besonders wohlfühlt.

zum Artikel >
Die SiegerInnen des Hohenemser Literaturpreises 2013 stehen fest
Saša Stanišić gewinnt mit „Frau Kranž malt ein Bild von Hier“  den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis. (© Juliane Henrich)
Aktuell
15.05.2013 Christina Porod

Der “Hohenemser Literaturpreis für deutschsprachige AutorInnen nichtdeutscher Muttersprache”, der auf eine Idee von Michael Köhlmeier zurückgeht, wird alle zwei Jahre international ausgeschrieben. Dafür konnten unveröffentlichte Prosatexte, die nicht nur migrantische Fragen behandeln, eingereicht werden, sondern die in freier Themenwahl das Ineinandergreifen verschiedener kultureller Traditionen und biographischer Prägungen vor dem Hintergrund einer sich ständig wandelnden Gegenwart thematisieren. In diesem Jahr sind 153 Einsendungen fristgerecht eingelangt.

zum Artikel >
Ein gemeinsames Wort – Fabian Oppolzers Romandebut „Kein böses Kind“
Literatur
15.05.2013 Ingrid Bertel

Es war ein Unfall, daran besteht kein Zweifel. Aber wenn ein Lehrer mit seinen Schülern auf Klassenfahrt geht, übernimmt er eben Verantwortung. Wie weit geht die? „Assmarragg“ hat Simon gemurmelt, bevor er starb, und das war sein gemeinsames Wort mit Lisa, das wäre für die beiden Schüler der Beginn ihrer Liebe gewesen. Fabian Oppolzer legt mit seinem Roman „Kein böses Kind“ eine beeindruckende Erkundung von Schuld und Mitschuld vor.

zum Artikel >
Mozart, Meditation und „the favorite cow“
Virtuosität und Spaß auf der Bühne - das ist das Rezept von Igudesman & Joo
Musik / Konzert
14.05.2013 Anita Grüneis

Sie sind einfach gut. Sehr gut. Exzellent. Superb. Aber alle Adjektive können nur umschreiben, was Igudesman & Joo im Konzertsaal bieten. Ihr stupendes Können am Piano und an der Violine bescherte dem Publikum im Schaaner SAL ein Konzert der Extraklasse. Ihr Humor begeisterte das Publikum.

zum Artikel >
Ketil Bjørnstad: La notte
CD-Tipp
14.05.2013 Peter Füssl

Nach mehr als 40 Büchern und 50 Alben blickt der norwegische Pianist, Komponist und Schriftsteller Ketil Bjørnstad auf seine frühen Einflüsse zurück, zu denen Miles Davis ebenso zählte wie die Filmemacher Godard, Bresson oder Antonioni. Letzterem widmet er nun eine ganz besondere Hommage, die unter Mitwirkung eines Allstar-Ensembles mit Saxophonist Andy Sheppard, Cellistin Anja Lechner, Gitarrist und Elektroniker Eivind Aarset, Kontrabassist Arild Andersen und Perkussionistin Marilyn Mazur beim norwegischen Molde Jazz Festival vor zwei Jahren live eingespielt wurde.

zum Artikel >
„Barpianist“ müht sich um Chopin – Wechselbad der Gefühle für die Besucher eines Klavierabends der Chopin-Gesellschaft Vorarlberg
Der Pole Marek Tomaszewski spielte in Feldkirch als Gast der Chopingesellschaft eine abenteuerliche Chopin-Mischkulanz und einen respektablen „Sacre“ von Strawinsky. (Foto: Fritz Jurmann)
Musik / Konzert
12.05.2013 Fritz Jurmann

Da hat aber die Chopin-Gesellschaft Vorarlberg ihrem „genius loci“ einen ordentlichen Bärendienst erwiesen. Und die spärlichen Zuhörer ihres Klavierabends am Freitag im Feldkircher Pförtnerhaus zudem in ein Wechselbad der Gefühle gesteckt. Mit dem Polen Marek Tomaszewski wurde ein Pianist engagiert, der vieles spielen kann – nur nicht Chopin. Bei seinem Versuch, das auf Wunsch des Veranstalters trotzdem zu tun, kam er über das Niveau eines mittelmäßig begabten Barpianisten nicht hinaus.

zum Artikel >
Hotdog mit Senf und Postkarten-Souvenirs – David Murray und Gerhard Klocker in der Dornbirner Galerie C.Art
Gerhard Klocker: "Paris, Montmartre", 23. Juli 2011
Ausstellung
12.05.2013 Karlheinz Pichler

Mit Gerhard Klocker und David Murray zeigt die Dornbirner Galerie C.Art derzeit zwei fotografische Positionen, die konzeptionell und formal sehr unterschiedlich angelegt sind. Die Ausstellungen „Souvenirs“ (Klocker) und „All you want“ (Murray) sind daher auch eher als zwei Einzelausstellungen zu lesen, denn als eine Gemeinschaftsschau. Das wird auch durch die räumliche respektive stockwerkliche Trennung der beiden Statements demonstriert, auch wenn sich die beiden Fotografen für einmal einem ähnlichen Thema widmen, nämlich der Behauptung des Klischees in Alltag, Werbung und Freizeit.

zum Artikel >
Stoker - Die Unschuld endet
Nach dem Tod des Vaters wird die Mutter (Nicole Kidman) zur Rivalin...
Film / Kino
10.05.2013 Gunnar Landsgesell

Mia Wasakowski wird als Mädchen vom Land erwachsen. Der Besuch ihres seltsamen Onkels, mit dem sie eine Vorliebe zur Gewalt verbindet, ist dabei nicht unwesentlich. Coming-of-Age als blutiges Abenteuer, in dem Tod, Erotik und Mut zum Kitsch die Energiequellen bilden.

zum Artikel >
„Was gibt es Neues?“
KMET mit Tapetengitarre
Kritiken
09.05.2013 Thomas Kuschny

So frug einst der längst verblichene Heinz Conrads in einer Radiosendung und meinte damit keineswegs originäre Musikströmungen abseits des Mainstreams. Die sechste Auflage des Soundsnoise Festivals geht im Spielboden glücklicherweise genau dieser Frage nach und füllt damit eine Lücke im regulären Festival-Betrieb. Vorneweg: Das Festival dauert noch bis Samstag, ein Besuch ist dem geneigten Leser dringend anempfohlen!

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (10. - 16.5. 2013)
Verliebte Feinde
Film / Kino
09.05.2013 Walter Gasperi

Im Heerbrugger Kino Madlen läuft diese Woche das Dokudrama „Verliebte Feinde“, in dem Werner Schweizer die Beziehung und die gesellschaftspolitischen Aktivitäten der Schweizer Feministin Iris von Roten und ihres Ehemanns Peter von Roten nachzeichnet. Der FKC Dornbirn zeigt dagegen Margarethe von Trottas „Hannah Arendt“, der auf dem Eichmann-Prozess und den daraus resultierenden Gedanken der deutschen Philosophin fokussiert.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)