Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Pures Songkonzentrat – Oh, Harry präsentierten ihre persönlichen Lieder auf der „Spielwiese"
Oh, Harry aus Schweden mit persönlichen und emotionalen Songs
Musik / Konzert
19.06.2012 Peter Ionian

Die „Spielwiese" ist ein rosarotes Schwein, auf dem frische Konzerte ins Theater am Saumarkt geritten kommen. Die Reihe ist nahezu brandneu, denn der vergangene Samstag war erst der zweite Streich. Ende März konnte man mit Diver in Folk aus Wien eintauchen, als ersten Eindruck davon, was uns bevorsteht. Oh, Harry sind schon weiter angereist, nämlich aus Schweden. Das Soloprojekt von Harriet Ohlsson wurde durch David als zweiten Mann vervollständigt. Die emotionalen Songs öffneten ein Portal in die Welt von Harriet Ohlsson.

zum Artikel >
FLY: Year Of The Snake
CD-Tipp
19.06.2012 Peter Füssl

„Es ist eine Landschaft, die durch offene Räume, fantastische Farben und alle möglichen Variationen von Panoramen geprägt ist: Wüste, Berge, das Meer. Durch all das sind wir naturgemäß in unserer Musik beeinflusst. Der Titel bezieht sich auch auf eine Vorstellung vom Wilden Westen als eine Zeit, in der die Regeln noch nicht festgeschrieben waren, noch alles möglich war und die Menschen dort hingingen, um sich selber neu zu erfinden.“ Dass die Musik von FLY durch die kalifornischen Ursprünge der beteiligten Musiker mitgeprägt ist, wie Bassist Larry Grenadier konstatiert, kann man sich angesichts der dritten CD des Trios durchaus vorstellen.

zum Artikel >
Aussagekräftiges und Unterhaltsames – das Engegård Quartett aus Norwegen spielte engagiert und mit herausragender Interpretationskraft
Arvid Engegård, Atle Sponberg, Juliet Jopling und Konstantin Pfiz stellten aussagekräftige Werkdeutungen in den Raum. (Foto: Feldkirch Festival)
Musik / Konzert
16.06.2012 Silvia Thurner

Musik aus Norwegen präsentierte das hervorragende Engegård Streichquartett im Rahmen des Feldkirch Festivals. In drei Stationen wurden unterschiedliche kompositorische Zugänge von Edvard Grieg, Arne Nordheim und Maja Solveig Kjelstrup Ratkje aufgezeigt. Das Konzertprogramm war gut gewählt, allerdings relativierte die Werkfolge die Nachhaltigkeit besonders von Ratkjes Streichquartett. Zum Schluss erklang traditionelle norwegische Volksmusik und im Anschluss an das Konzert wurde eine interessante Podiumsdiskussion zur Bildungs- und Kulturpolitik in Skandinavien geboten.

zum Artikel >
Rock of Ages
Tom Cruise: Trauer in den Augen als abgehalfteter Rockstar.
Film / Kino
14.06.2012 Gunnar Landsgesell

„Rock of Ages“ erzählt vom letzten Aufblitzen der Glam-Metal-Ära und verwandelt diese in ein käsiges Musical, in dem Tom Cruise – kurios genug – noch die erdigste Interpretation bietet.

zum Artikel >
Patient Feldkirch Festival vor dem Aus? Es krankt derzeit an Budget, Konzept und Akzeptanz
Philippe Arlaud war als Festivalchef überfordert und kehrt Feldkirch den Rücken
Musik / Konzert
14.06.2012 Fritz Jurmann

Das Feldkirch Festival steht derzeit am Abgrund, darüber dürften kaum noch Zweifel bestehen. Auch ein letztes Aufbäumen mit der heurigen traumhaften Arlaud-Inszenierung der Oper „Fräulein Julie“ nach Strindberg wird es kaum vor dem Aus bewahren. Und schon gar nicht ein Intendant, der das sinkende Schiff nun verlässt – eventuell Richtung Bregenz. Ein langer Weg der großen Ambitionen, der deutlichen Erfolge, aber auch der peinlichen Pannen dürfte damit zu Ende gehen. Vordergründig werden seitens der Stadt Budgetknappheit und mangelnder Publikumszuspruch als Begründung für ein mögliches Ende angegeben, die Wurzeln dieses Scheiterns liegen jedoch weit tiefer und reichen bis zur Gründungszeit zurück.

zum Artikel >
Aktuell in den Filmclubs (15.6. - 21.6. 2012)
Amandla
Film / Kino
14.06.2012 Walter Gasperi

Am Spielboden Dornbirn wird diese Woche im Rahmen von „Tanz Ist!“ der Dokumentarfilm „Amandla“ gezeigt, in dem Lee Hirsch der Bedeutung der Musik im Widerstandskampf der Afrikaner gegen das verhasste Apartheid-Regime nachspürt. Auch im Kino Madlen in Heerbrugg steht diese Woche eine Kämpferin gegen ein ungerechtes Regime im Mittelpunkt: Luc Besson erzählt in seinem Biopic „The Lady“ vom Kampf der burmesischen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi.

zum Artikel >
Neue Kammermusik aus Finnland und Norwegen im Ambiente aktueller Kunst: Der „Ausflug“ des Feldkirch Festivals ins Kunstmuseum Vaduz wurde zu einem ganzheitlichen Erlebnis.
Faucht mit dem Balg seines Akkordeons mit einem zugespielten Dino um die Wette: Goran Kovacevic
Musik / Konzert
14.06.2012 Fritz Jurmann

Selten ist neue Musik beim Publikum so „angekommen“ wie am Dienstag bei einem Konzert-„Ausflug“ des Feldkirch Festivals ins Kunstmuseum Liechtenstein im benachbarten Vaduz. Vielleicht auch deshalb, weil in diesem beeindruckenden Ambiente aktueller Kunst die angebotene „Neue Kammermusik“ aus dem zeitgenössischen Schaffen Finnlands und Norwegens besonders inspiriert zur Geltung kam. Und weil Interessenten zuvor als besonderen Service in einer kostenlosen Führung durch die aktuelle Ausstellung „Kunst 60+“ des Malers Günter Fruhtrunk entsprechend eingestimmt wurden und damit zu einer Art ganzheitlichem Kunsterlebnis kamen. Jedenfalls wurde bei diesem Konzert eine in ihrer Vielfalt und Dichte imponierende Werkschau in exzellenten Darbietungen zu einer spannenden Angelegenheit, die die als verhalten bekannten Liechtensteiner rasch aus ihrer Reserve lockte.

zum Artikel >
The ACT Jubilee Concert
CD-Tipp
12.06.2012 Peter Füssl

Rund 350 Veröffentlichungen in 20 Jahren hat Siggi Loch auf seinem Münchner Jazzlabel ACT vorgelegt, darunter viele Meilensteine des europäischen Jazz, dem er damit endgültig zur Weltgeltung verholfen hat. Loch hat dabei auch ein hervorragendes Gespür als Talente-Scout bewiesen und viele heutige Stars erst so richtig ins Rampenlicht gebracht. Dementsprechend hochklassig war die Jubiläumsband besetzt, mit der das Label im Februar im Rahmen einer Kurztournee in einigen deutschen Städten feierte. Der in der Hamburger Laeiszhalle mitgeschnittene Abend liegt nun als Doppel-CD vor und lässt hinsichtlich Abwechslungsreichtum, muskalischer Brillanz und hörbarer Spiellaune nichts zu wünschen übrig.

zum Artikel >
Humorvoll und in bester Sing- und Spiellaune - „The Fellowshippe of Musickers“ musizierten Minnelieder und mittelalterliche Tänze
"The Fellowshippe of Musickers" spielten und sangen mit Lust und Freude am gemeinsamen Tun Minnelieder und Tänze aus dem Mittelalter.
Musik / Konzert
10.06.2012 Silvia Thurner

Frühsommerliche Musik aus dem mittelalterlichen Europa sangen und spielten „The Fellowshippe of Musickers“ in der Pfarrkirche Schwarzach. Erfrischend anders musizierte das Ensemble, in dem MusikerInnen aus England, Deutschland, Rumänien, dem Iran und aus Österreich versammelt sind. Unter dem Leitgedanken „Summer of Love“ wurden die Minnelieder auf historischen Instrumenten dargeboten. Die aus Schwarzach stammende Sopranistin Aglaia Maria Mika ergänzte das Ensemble hervorragend und führte sympathisch durch den Abend.

zum Artikel >
Geschlachteter Kanarienvogel und eine nicht standesgemäße Beziehung: Das Feldkirch Festival landet mit der Kammeroper „Fröken Julie“ nach Strindberg einen beachtlichen Erfolg
Aus einer verliebten Tändelei zwischen Julie und dem Diener Jean wird eine Liebesbeziehung, die den Standesunterschied nicht überlebt (Maarit Aura und Olli Tuovinen)
Musik / Konzert
10.06.2012 Fritz Jurmann

Das 10. Feldkirch Festival überraschte am Samstag zu seinem vorläufigen (oder endgültigen?) Ende mit einer ansehnlichen und durchaus respektablen Opernproduktion als österreichische Erstaufführung. Wie beim Festival selbst, geht es auch in diesem Werk um existenzielle Fragen: „Fröken Julie“ ist die Opernversion des packenden Schauspiels „Fräulein Julie“ von August Strindberg mit der Musik des Finnen Ilkka Kuusisto und in der Regie von Festival-Intendant Philippe Arlaud – ein packendes Psychodrama um eine nicht standesgemäße Liebesbeziehung, die in Hass umschlägt. Das Publikum im eher mäßig besetzten Montforthaus spendete demonstrativ Ovationen für alle Beteiligten.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)