Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Ingo Springenschmid erhält (endlich) den Internationalen Kunstpreis des Landes Vorarlberg
Landesrat Harald Sonderegger und Preisträger Ingo Springenschmid
Ausstellung
09.07.2013 Karlheinz Pichler

Am Montag, 8. Juli, überreichte Landeshauptmann Markus Wallner den diesjährigen Internationalen Kunstpreis des Landes Vorarlberg an den Künstler Ingo Springenschmid, in dessen Werk die Grenzen von bildender Kunst und Literatur verschwimmen. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Springenschmid richtete anlässlich der Vergabe auch eine Ausstellung im Foyer des Landhauses mit einem Querschnitt seiner Werke ein.

zum Artikel >
poolbar-Festival: Laut, lauter, My Bloody Valentine
Wolfgang Möstl zeigte mit seiner Band Mile Me Deaf einen druckvollen, ansprechenden Auftritt (Fotos © Matthias Rhomberg).
Musik / Konzert
09.07.2013 Thorsten Bayer

Wo Noise Pop draufsteht, sind auch jede Menge Dezibel drin. My Bloody Valentine drehten bei ihrem Auftritt am gestrigen Montag die Regler ordentlich nach oben. Eine wuchtige, aufwändige Show, keine Frage; aber auch eine, die für meinen Geschmack leider etwas blutleer wirkte. Mile Me Deaf, die erste Band des Abends, hinterließ hingegen einen charmanteren Eindruck.

zum Artikel >
John Scofield: überjam deux
CD-Tipp
09.07.2013 Peter Füssl

Der mittlerweile 61-jährige Gitarrist John Scofield liebt es abwechslungsreich – vom Mainstream-Jazz-Balladenalbum zum „Piety Street“-Ausflug nach New Orleans, von der Ray Charles-Hommage zum großorchestralen Projekt mit dem Metropole Orkest. Nun lässt er seine überkam band wieder auferstehen, mit der er 2002 tief in die Welt der Breakbeats, Samples und Dance-Grooves eingetaucht war.

zum Artikel >
Stimmungsvolle Musik an einem Sommerabend – viel Zustimmung für Claudia Bär, Astrid Bär-Schwärzer und Bruno Oberhammer in Hittisau
Claudia Bär und Astrid Bär-Schwärzer spielten Hornduette von Mozart und Schubert.
Musik / Konzert
08.07.2013 Silvia Thurner

Beim traditionell alljährlich stattfindenden Orgelkonzert in der Pfarrkirche Hittisau musizierten dieses Mal die Hornistinnen Claudia Bär und Astrid Bär-Schwärzer gemeinsam mit dem Organisten Bruno Oberhammer. Geboten wurde eine abwechslungsreiche Programmfolge mit Orgelliteratur von Bach, Reger und Ludwig Thuile sowie selten zu hörenden Hornduetten von Mozart und Schubert.

zum Artikel >
Blasmusik als Störenfried - Akustisches Kräftemessen um die Lufthoheit beim Open Air des Kammerorchesters „Arpeggione“ im Palasthof
Jährlicher Fixpunkt im Jahresprogramm von „Arpeggione“ Hohenems ist ein Open Air im historischen Palasthof, auch diesmal wieder ein Event vor ausverkauften Reihen (Fotos: Fritz Jurmann)
Musik / Konzert
07.07.2013 Fritz Jurmann

Es war so etwas wie ein Luftkampf zwischen zwei in ihrer Aufgabenstellung sehr unterschiedlichen Hohenemser Orchestern, was sich da am Samstagabend im ausverkauften Palasthof abspielte. Ausgerechnet der berühmte zarte zweite Satz von Beethovens Symphonie Nr. 7 wurde beim Open Air des Kammerorchesters „Arpeggione“ durch robuste Blasmusikklänge eines nahen Konzertes der Bürgermusik empfindlich gestört.

zum Artikel >
Einander ausschließende Aspekte der Malerei unter einen Hut bringen
Reed David, Nr. 629, 2010-2013, Öl u. Alkydharz auf Polyester
Ausstellung
07.07.2013 Karlheinz Pichler

Die Arbeiten des US-Künstlers David Reed haben eine ungewohnte Oberfläche. Sie wirken aufgrund Reeds Abschleiftechniken mitunter so „clean“ und glatt, dass viele glauben, es handle sich um Fotografien. Dass die Farbe an sich und Transparenz zentrale Themen im Schaffen des amerikanischen Malers sind, lässt sich derzeit in der Galerie Häusler Contemporary in Zürich überprüfen, die einen feinen Querschnitt neuerer Werke Reeds zeigt. KULTUR traf Reed zu einem Interview in der Galerie.

zum Artikel >
Queens Of The Stone Age: ... Like Clockwork
CD-Tipp
04.07.2013 Peter Füssl

Sechs Jahre nach dem nicht eben weltbewegenden QUOTSA-Album „Era Vulgaris“, diversen Drogenexzessen, Polizeiproblemen, einem Herzstillstand bei einer banalen Knieoperation und monatelanger Rekonvaleszenz und nach mäßig erfolgreichen musikalischen Versuchen mit den als „Supergroup“ konzipierten Them Crooked Vultures beweist Josh Homme mit „... Like Clockwork“ höchst eindrucksvoll, dass seine Uhr als Rock-Gott noch lange nicht abgelaufen ist.

zum Artikel >
Schildkrötenbühne und ein Tamino in der Lederhose - Die Bregenzer Festspiele gaben am Pressetag erste Einblicke in ihre beiden Hauptproduktionen
Axel Renner (links) moderierte den Pressetag, Intendant David Pountney (Mitte) berichtete über seine Regiearbeit an der „Zauberflöte“, der kaufmännische Direktor Michael Diem freute sich über 90 Prozent verkaufter Karten am See (alle Fotos Bregenzer Festspiele/Karl Forster).
Musik / Konzert
04.07.2013 Fritz Jurmann

Es schüttete wie aus Kübeln, als sich am Donnerstagvormittag eine Truppe internationaler Journalisten von TV-Stationen, Radio und Printmedien ins Festspielhaus aufmachte, zum traditionellen Pressetag der Bregenzer Festspiele. Und gerade als alle hofften, dieses Wetter möge kein schlechtes Omen für die in 14 Tagen beginnende 68. Saison in Bregenz sein, klarte der Himmel auf und damit auch die Mienen der Verantwortlichen. Sogar die vorgesehene Probe auf der Seebühne mit einer besonders spektakulären Stunt-Szene aus der „Zauberflöte“ konnte wie geplant stattfinden, lautet das heurige Motto doch „Dem Licht entgegen“.

zum Artikel >
poolbar: Gelungener Auftakt mit SOHN und A Thousand Fuegos
Er ist zurück: Aus Trouble Over Tokyo ist SOHN geworden (Fotos ©: Matthias Rhomberg).
Musik / Konzert
04.07.2013 Thorsten Bayer

So sieht man sich wieder. Nachdem Christopher Taylor im Vorjahr eine seiner letzten Shows als Trouble Over Tokyo in Feldkirch gespielt hatte, kehrte er nun mit seinem neuen Projekt SOHN zum poolbar-Festival zurück. Geblieben sind die elektronische Ausrichtung und die unverkennbare helle Stimme von „Toph“ Taylor. Er bot seinem Publikum eine ganze Vorratspackung in Musik gegossene Melancholie und machte damit genau dort weiter, wo A Thousand Fuegos, der Support Act des Eröffnungsabends, aufgehört hatte.

zum Artikel >
Confession of a Child of the Century
Pete Doherty in theatralischer Suizidpose.
Film / Kino
04.07.2013 Gunnar Landsgesell

Ziemlich campy präsentiert sich Sylvie Verheydes Historienverfilmung eines Romantikers, der den Glauben an die Liebe verloren hat. Das riskante Unterfangen, Rock-Dandy Pete Doherty für die Hauptrolle zu besetzen, entwickelt durchaus seine Reize.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)