Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Schrättle, Schälkle, Schneaggehisle - der ORF präsentiert die ersten drei Hefte der neuen "Sagenhaft"-Reihe
Literatur
02.10.2012 Ingrid Bertel

Die lange Nacht der Museen wird sagenhaft: Drei Künstler haben Sagen aus Vorarlberg neu interpretiert, haben überraschende Bildwelten und eigenartige Biografien erfunden. Mit Tone Fink, Hubert Matt und Sophie Thelen startet die Reihe der „sagenhaften Hefte“.

zum Artikel >
Sophie Hunger: The Danger of Light
CD-Tipp
02.10.2012 Peter Füssl

Die 29-jährige Schweizerin Sophie Hunger hat sich in nur vier Jahren mit ihren Erfolgsalben „Monday’s Ghost“ und „1983“ zu einer fixen Größe im internationalen Musikbusiness entwickelt und, was vielleicht noch bedeutsamer ist, sie ist einer jener seltenen gemeinsamen Nenner, auf den sich Fans der unterschiedlichsten Genres von Singer-Songwriter-Folk über Indie-Pop bis Jazz locker einigen können. Diese Erfolgsserie, die sich in unzähligen Auftritten auf beiden Seiten des Atlantiks und zahlreichen Preisen niedergeschlagen hat, wird sie mit ihrem neuen vielseitigen, wieder alle stilistischen Grenzen sprengenden Album „The Danger of Light“ mit Sicherheit fortsetzen.

zum Artikel >
Luna Mondweiß trieb es bunt - Das Jazzorchester Vorarlberg stellte in seinem aktuellen Projekt die Familien in die Mitte
Das Jazzorchester Vorarlberg erfreute junge und ältere KonzertbesucherInnen mit einer lohnenswerten Konzertidee.
Musik / Konzert
01.10.2012 Silvia Thurner

Familienkonzerte sind in Vorarlberg eine Rarität. Umso mehr ist das Bemühen einzelner Ensembles zu schätzen, die mit außergewöhnlichen Konzertideen aktiv auf junge und jugendliche ZuhörerInnen zugehen. „Luna Mondweiß“ nennt das Jazzorchester Vorarlberg sein aktuelles Programm, das am Spielboden Dornbirn präsentiert wurde. Verena Zeiner und Doris Franz haben das ansprechende Konzert konzipiert und dafür kraftvolle Werke geschaffen. Wesentlich getragen wurde die Performance von der energiegeladenen und humorvollen Tänzerin Lysa Urbano.

zum Artikel >
Als der Bahnhof Andelsbuch zum verruchten „Proda“ wurde: ein gelungener Brecht/Weill-Abend mit Freihaus 4
Freihaus 4 sind (v.l.) Tini Kainrath, Melissa Coleman, Sigi Finkel und Monika Lang.
Musik / Konzert
01.10.2012 Thorsten Bayer

Die Formation Freihaus 4 hat sich eine ungewöhnliche Aufgabe gestellt: Bertolt Brechts Texte zur „Dreigroschenoper“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ und „Happy End“ ins Wienerische zu übertragen und Kurt Weills Kompositionen neu zu arrangieren. Herausgekommen ist dabei das erstklassige und kurzweilige Programm „Im Proda“, das am Sonntagabend im Bahnhof Andelsbuch zu erleben war.

zum Artikel >
„Terra V“ – Ursula Dorigo in der Feldkircher Villa Claudia
Ursula Dorigo: "Lünersee", modifizierte Enkaustik, 2011
Ausstellung
01.10.2012 Karlheinz Pichler

Im Rahmen einer Personalen zeigt die Künstlerin Ursula Dorigo in der Feldkircher Villa Claudia neue Zeichnungen, Gemälde, Objekte und eine „Wunderkammer“ - Arbeiten, die im Rahmen einer zweijährigen künstlerischen Erschließung des Landes Vorarlberg entstanden sind.

zum Artikel >
Älplerleben, ein „Battle-Rap“ gegen die eigene Küche und eine Death-Metal-Analyse: vielfältige Themen und hochklassige Künstler bei „Ravensburg slammt“
Hatte in Ravensburg gut lachen: Sieger Renato Kaiser (Fotos: renatokaiser.ch)
Kritiken
30.09.2012 Thorsten Bayer

In der sehenswerten Kulisse der Zehntscheuer, einem Fachwerkgebäude aus dem Jahr 1378 am Rande der Ravensburger Innenstadt, trafen sich am Samstagabend Freunde des Poetry Slam. Die Brüder Wolfgang und Holger Heyer hatten zum siebten Mal zu „Ravensburg slammt“ geladen und konnten dabei zehn Wortakrobaten präsentieren. Zum umjubelten Gewinner kürte das Publikum Renato Kaiser aus Fribourg.

zum Artikel >
Denn sie wissen nicht, was sie tun! - Peter Pienz gegen neues Großkino in Bregenz
Peter Pienz befürchtet brutale Marktbereinigung auf dem Vorarlberger Kino-Sektor
Film / Kino
29.09.2012 Peter Füssl

Der Fachvertretungsvorsitzende der Vorarlberger Kino, Kultur- und Vergnügungsbetriebe Peter Pienz spricht sich in einer öffentlichen Aussendung ganz klar gegen ein neues Großkino in Bregenz aus, das zu einem Kinosterben in Vorarlberg führen würde. Ein politischer Diskurs sei gefordert, so Peter Pienz:

zum Artikel >
Ein Hochamt für das Desperate – Carla Bozulich zu Gast im Spielboden
Passend düster ist die Bühne illuminiert
Musik / Konzert
29.09.2012 Thomas Kuschny

Der kirchliche Terminus ist nicht ganz zufällig gewählt, heißt doch das aktuelle Projekt der Amerikanerin denn „Evangelista“, und dies wohl kaum nach der Plastik-Schönheit vergangener Hochglanzmagazine. Von der Verkündigung der Frohbotschaft ist allerdings weit und breit nichts zu vernehmen, vielmehr wird hier eher alttestamentarische Schwere zelebriert.

zum Artikel >
Schutzengel
Film / Kino
29.09.2012 Walter Gasperi

Filme von Til Schweiger sind immer wieder Familienunternehmen. Er selbst führt Regie und spielt die männliche Hauptrolle, die weibliche Hauptrolle, die er in der Komödie „Kokowäh“ mit seiner jüngsten Tochter Emma besetzte, spielt in diesem Actionfilm um einen Ex-Afghanistan-Soldaten, der eine Kronzeugin vor den Killern eines Waffenhändlers beschützen muss, wie schon in „Keinohrhasen“ seine älteste Tochter Luna. - Geschossen wird viel, doch Drehbuch und Regie lassen jeden Einfallsreichtum vermissen und die Figuren bleiben blass.

zum Artikel >
Im Nostalgie-Look der Siebziger gegen Franz Schubert: „Pforte“-Konzert der spannenden Kontraste
Das Pförtnerhaus bot das ideale Ambiente für die Uraufführung des „Pforte“-Auftragswerkes.
Musik / Konzert
28.09.2012 Fritz Jurmann

Da steht nun eine junge Frau, die kurz vor Konzertbeginn im Saal noch ihr Baby gefüttert hat, auf der Bühne des Feldkircher Pförtnerhauses. Langes, oranges Kleid im Nostalgie-Look der Siebziger, langes, offenes Haar. Und sekundenlang wähnt man sich im falschen Film, erwartet statt des angekündigten „Pforte“-Konzertes eher stille Lieder von Joan Baez. Doch die 37-jährige Georgierin Russudan Meipariani ist zwar Sängerin, in erster Linie aber Komponistin im Bereich der neuen Musik und wird an diesem Abend die Uraufführung ihres Auftragswerkes präsentieren.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)