Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kritiken

Diana Krall: Glad Rag Doll
CD-Tipp
25.10.2012 Peter Füssl

Diana Kralls jüngstes Album ist ein kleines Gesamtkunstwerk. Optisch wird mit dem an den legendären Fotos von den Revue-Girls der Ziegfeld Follies orientierten Coverfoto des Starfotografen Mark Seliger die Richtung schon vorgegeben. Er platziert die von der Oscar-Preisträgerin Colleen Atwood in Straps und Dessous gewandete, attraktive Blondine eindrucksvoll in Samt und Plüsch.

zum Artikel >
50 Jahre „on stage“: Rock- und Blueslegende Walter Batruel war Star einer „Carte blanche“ AmBach in Götzis
Walter Batruel an seiner legendären „Blues Machine“, wo er als Sänger, Gitarrist, Mundharmonikaspieler und Schlagzeuger in einem arbeitet (Alle Fotos: Fritz Jurmann).
Musik / Konzert
25.10.2012 Fritz Jurmann

Auf den Tag genau vor 50 Jahren hat Walter Batruel als damals 15-Jähriger zum ersten Mal öffentlich musiziert, im Gasthof „Alpenrose“ im Ebnit mit der Ziehharmonika: „Damals habe ich erkannt, wie schön das Musikmachen ist.“ Heute ist er 65, wurde zur Rock- und Blueslegende im Land und war als solche eingeladen, bei der dritten „Carte blanche“ am Dienstag im Veranstaltungsreigen der Götzner Kulturbühne AmBach ein Programm ganz nach eigenen Wünschen mit seinen „friends“ zu gestalten. Versammelt hat sich dazu ein halbes Jahrhundert an Vorarlberger Popgeschichte.

zum Artikel >
Out now!
Kritiken
24.10.2012 Thorsten Bayer

In der November-Ausgabe der KULTUR finden Sie u.a. Artikel zu folgenden Themen:

zum Artikel >
„Bedeuten tut sowieso kein Wort irgendwas“ – Zu Jens Dittmars neuem Roman „Sterben kann jeder“
Literatur
24.10.2012 Arno Löffler

Der Liechtensteiner Germanist Jens Dittmar, Jahrgang 1950, widmet sich, nach jahrzehntelanger Tätigkeit im Kulturbetrieb, seit 2008 eigenen, literarischen Projekten. In seinem neuen Roman „Sterben kann jeder“ verweigert er sich einer zentralen Erzählperspektive und lässt Wirklichkeit in ihre Bestandteile zerfallen.

zum Artikel >
Ein Kommentar zur „Ruhendstellung“ des Feldkirch Festivals
Philippe Arlaud folgte auf Thomas Hengelbrock – und hinterließ weniger Spuren (Foto Florence Grandidier).
Musik / Konzert
23.10.2012 Fritz Jurmann

Totgesagte leben nicht immer länger: Das Feldkirch Festival scheint – endlich! – Geschichte zu sein. Dort wird im Moment auch ein Pferd am Schwanz aufgezäumt.

zum Artikel >
Elliott Sharp’s Terraplane: Sky Road Songs
CD-Tipp
23.10.2012 Peter Füssl

Der mit allen musikalischen Wassern gewaschene Avantgardist Elliott Sharp und der Blues haben ein inniges Verhältnis zueinander. Der Blues gibt dem mittlerweile auch schon 60-jährigen New Yorker Downtown-Hero alles, was man so braucht in diesem Business – die Riffs und Voicings all der Legenden, von den Cotton Field-Anfängen bis zu Hendrix, Kraft und Impulsivität, die emotionalen Berg- und Talfahrten, das Bauchgefühl. Sharp dankt es ihm, indem er ihn gnadenlos entstaubt, zum Bauch den Kopf dazustellt und alles durch die kritische Brille des neugierigen Experimentators betrachtet.

zum Artikel >
The Fonda/Stevens Group: Von der Polarität von Struktur und struktureller Offenheit. Und ihrer Synthese.
The Fonda/Stevens Group: Struktur und strukturelle Offenheit.
Musik / Konzert
21.10.2012 Peter Bader

The Fonda/Stevens Group überzeugte am Samstagabend im Rahmen der Jazz&-Reihe im mäßig besuchten Dornbirner Spielboden.

zum Artikel >
Die Kunst sich die Schuhe zu binden
Film / Kino
21.10.2012 Walter Gasperi

„Jeder hat eine Begabung“ ist das Motto von Lena Koppels Film, in dem frei die Entstehungsgeschichte des schwedischen Behinderten-Theaters „Glada Hudik“ erzählt wird. - Ein sympathisches, aber auch etwas einfach gestricktes und erzähltes Feelgood-Movie.

zum Artikel >
„Internet – Segen oder Fluch“: Lesung mit Kathrin Passig und Sascha Lobo in der Landesbibliothek
Kathrin Passig und Sascha Lobo waren zu Gast in der Landesbibliothek (Foto Susanne Schleyer).
Literatur
20.10.2012 Thorsten Bayer

Im Rahmen der Initiative „Vorarlberg liest“ hatte Organisator Jürgen Thaler, Leiter des Felder-Archivs, zwei prominente Autoren aus Berlin eingeladen. Kathrin Passig und Sascha Lobo beschäftigen sich in ihrem neuen Buch mit der mehr oder weniger segensreichen Wirkung des Internets. Im Anschluss an die Lesung nahmen sich die beiden noch Zeit für eine kurze, aber interessante Diskussion.

zum Artikel >
Mit dem Blick auf ein überschäumendes Ganzes – Jubel nach dem Debüt des Kammerorchesters „A Far Cry“ und für den Pianisten Markus Schirmer
Das amerikanische Streichorchester „A Far Cry" begeisterte bei seinem Europa-Debüt in Bregenz mit seiner Energie geladenen Spielfreude.
Musik / Konzert
19.10.2012 Silvia Thurner

Einen glanzvollen Auftakt erlebten die AbonnentInnen der „Bregenzer Meisterkonzerte“ mit dem amerikanischen Kammerorchester „A Far Cry“ und dem österreichischen Pianisten Markus Schirmer. Das außergewöhnliche Kammerorchester feierte sein Europadebüt mit einem abwechslungsreichen Programm. Einleitend erklangen Werke des 20. Jahrhudnerts von Osvaldo Golijov und Arvo Pärt. Mozarts Klavierkonzert KV 415 mit dem Solisten Markus Schirmer bildete den Mittelpunkt und abschließend gab es klangschwelgerische Musik von Peter I. Tschaikowsky zu hören.

zum Artikel >
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)