Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Theater

Musiktheater vor überwältigender Naturkulisse - Vorarlberger Landestheater in Bildstein
Die Schöne (Isabel Hindersin) verehrt und begehrt vom Reichen (Burkhard Wolf) und vom Bauern (Stefan Bräuler)
Theater
29.05.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Kein Bühnenbildner hätte ein schöneres, beeindruckenderes Bild gestalten oder entwerfen können als diese gigantische Naturkulisse. Auf dem Platz vor der Wallfahrtskirche Maria Bildstein feierte "Das große Welttheater" von Calderón de la Barca gestern Abend Premiere. Wie es schon Tradition ist wird die letzte Produktion der laufenden Saison des Vorarlberger Landestheater auf einer Außenspielstätte gezeigt. Ob das Stück für diesen wunderbaren Ort oder der Ort für das Stück gesucht bzw. gefunden wurden, sei hier nicht erörtert. Eines ist aber ganz klar - die Kombination, auch im Hinblick auf die klassische Inszenierung, ist ganz fantastisch gewählt und gelungen.

zum Artikel >
Hinter-, niemals vordergründig - aktionstheater ensemble spielt "Pension Europa"
Powerfrauen: kraftvoll, empfindsam und klug!
Theater
18.05.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Im Rahmen des Bregenzer Frühlings feierte das aktionstheater ensemble mit einer höchst spannenden Produktion sein 25-jähriges Bestehen. Was er kann, wo seine absoluten Stärken liegen, genau das hat Martin Gruber ein weiteres mal mit seinem aktuellen Stück "Pension Europa" unter Beweis gestellt. Gruber hat Grenzgänge geliefert, ganz nahe am Wegkippen, ganz nahe an der Peinlichkeit, an der Platitude, auch am Kitsch, aber eben nur ganz nahe und nicht mehr! Und das macht Grubers Arbeit so wahnsinnig unterhaltsam und tiefsinnig zugleich. "Pension Europa", seinen neuesten Streich, durfte ein interessiertes Publikum auf der Hinterbühne des Bregenzer Festspielhauses genießen.

zum Artikel >
Wir nehmen uns die Freiheit - Das Vorarlberger Landestheater präsentiert den Spielplan 2014/15
Alexander Kubelka, Dirk Diekmann, Nina Kogler
Theater
09.05.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Kurz vor Ende der laufenden Spielzeit präsentiert ein gut gelauntes Landestheater Leading Team den Spielplan der 5. Spielzeit unter der Leitung von Intendant Alexander Kubelka. Der gelöst optimistische Auftritt der Theatermacher fußt auf deutlich gestiegenen Zuschauerzahlen und der berechtigten Hoffnung noch dieses Jahr die magische 50.000 Marke zu überschreiten.

zum Artikel >
Auch mit gestutztem Giftzahn ein bissiges Vergnügen - Bernhards "Holzfällen" am Vorarlberger Landestheater
Dirk Diekmann überzeugte in der Rolle des Schriftsteller
Theater
01.05.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Dass ein Bernhard auch mit einem vor allem in zeitlicher Hinsicht stark zurückgefeiltem Giftzahn noch ordentlich zubeißen kann und Wunden aufzureißen vermag, bewies das Vorarlberger Landestheater mit der gestrigen Premiere von Thomas Bernhards Stück "Holzfällen".

zum Artikel >
Kerrygold? – Nein, Österreich buttert selbst! - "Am Beispiel der Butter" im Theater Kosmos
Ein fieses Trio: Hubert Dragaschnig, Anwar Kashlan, Martina Spitzer
Theater
11.04.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Da sitz ich, esse mein Butterbrot und es schmeckt. Nach der gestrigen Großladung Butter im Theater Kosmos schon ein bisschen verwunderlich. Die österreichische Erstaufführung von "Am Beispiel der Butter" des steirischen Jungdramatikers Ferdinand Schmalz wurde von Stephan Kasimir inszeniert und feierte gestern seine Premiere in Bregenz.

zum Artikel >
Einfühlsamer Umgang mit einem schwierigen Thema – „Der Junge im Baum“ von Annette Raschner wurde am Dornbirner Spielboden uraufgeführt
Alexander Julian Meile als Felix und Julia Sewing als Elik: kurzer Weg vom Opfer zum Täter, wenn die Seele von Selbstzweifeln zernagt und das Selbstbewusstsein am Boden ist
Theater
05.04.2014 Peter Füssl

Soll ich mir nach zehn Stunden Maloche an Telefon und Computer tatsächlich noch ein Theaterstück zum Thema Kindesmissbrauch geben? Gewiss, ein wichtiges Thema, aber verlockende Aussichten auf einen entspannenden Abend sehen doch ein bisschen anders aus. Hätte ich meinem inneren Schweinehund nachgegeben, wäre mir eine durch und durch bemerkenswerte Uraufführung und ein auf Intellekt und Seele gleichermaßen höchst anregend wirkender Zugang zu einem der ganz großen Tabus unserer und vermutlich aller Gesellschaften entgangen. „Der Junge im Baum“ von Annette Raschner in der Inszenierung von Dagmar Ullmann-Bautz ist ein Stück, dem man aus vielerlei Gründen lauter ausverkaufte Abende wünscht.

zum Artikel >
Was ist die wahre Liebe? - Das Schauspielhaus Wien mit „Illusionen“ im TAK Liechtenstein
"Illusionen" vom Schauspielhaus Wien im Schaaner TAK - VIer Paare outen sich an ihrem Lebensende
Theater
02.04.2014 Anita Grüneis

Zwei eng befreundete Ehepaare stehen am Ende ihres Lebens. „Wahre Liebe beruht immer auf Gegenseitigkeit“ behaupten sie. Aber was ist wahre Liebe? Was Lüge, was Illusion? In kurzen Sequenzen reflektieren sie Szenen ihres Lebens. Dabei entfalten sich vor den Augen der Zuschauer vier Lebens- und Liebesgeschichten. Oder ist doch alles eins? Ein Gastspiel des Stücks „Illusionen“ des Schauspielhauses Wien im TAK Liechtenstein.

zum Artikel >
Jung, motiviert und hoch talentiert - Kosmodrom fördert junge Vorarlberger Autorinnen und Autoren
Dagmar Rohm und Alina Bachmayr-Heyda in Sarah Rinderers Stück "Zwischenstopp"
Theater
23.03.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Zum fünften Mal präsentierte Stephan Kasimir ein Kosmodrom-Wochenende im Theater Kosmos. Das vor einem Jahr von Kurator Kasimir neu installierte Format im Foyer des Theater Kosmos bietet unter dem Titel "arm aber sexy" kleine außergewöhnliche Produktionen, die mit einer beispiellos kurzen Probenzeit und zwei Spieltagen begrenzt sind.

zum Artikel >
Trashiges Lustspiel - Heinrich von Kleists "Der zerbrochene Krug" am Vorarlberger Landestheater
Hervorragend: Helga Pedross
Theater
14.03.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Gestern wurde im Vorarlberger Landestheater die Premiere von Heinrich von Kleists "Der zerbrochene Krug" gefeiert. Inszeniert wurde der Klassiker von dem jungen Regisseur Steffen Jäger, der in den letzten Jahren mit "Tartuffe" und "Bunbury" in Bregenz Erfolge feierte. Seine Kreativität bewies er auch dieses Mal, doch die klare Bildsprache, wie sie in seinen letzten Inszenierungen zu sehen war, ließ diesmal zu wünschen übrig.

zum Artikel >
Gute Unterhaltung, geistreich und witzig! - Café Fuerte spielt "Die Montanahls" in Tschagguns
Ein tolles Trio! Mike Langhans, Kristine Walther, Tobias Fend
Theater
09.02.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Sinnige Sprüche, herrlicher Slapstick, eine wunderbare Location, ein ausgezeichnetes Ensemble mit großer Spielfreude lassen die lange Hin- und Rückfahrt vergessen - jeden Kilometer war dieser Abend wert! Im schönen Montafon, in Tschagguns, feierte die erste Folge der sechsteiligen Theatersoap gestern Abend Premiere.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)