Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Theater

Geballte Ladung - Die Premiere von "Angry Young Men" überzeugte am Spielboden
Alexander Julian Meile und Fabian Schiffkorn
Theater
03.12.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Im Frühling waren es sechs Frauen, die Martin Gruber in seinem Stück "Pension Europa" auf eine spannende Reise entsandte. Gestern waren es sechs junge Männer, die in einem schweißtreibenden Akt die Bühne des Spielbodens eroberten. Das Aktionstheater Ensemble feierte am Spielboden Dornbirn die Premiere von "Angry Young Men", eine Geschichte über Identitätssuche, über die Wut, die in jungen Männern brodelt.

zum Artikel >
Zauberhafter „Zauberer von Oz“ – Umjubelte Premiere des Weihnachtsmärchens am Vorarlberger Landestheater
Sascha Werginz begeistert als Vogelscheuche nicht nur durch seine Beweglichkeit © Anja Köhler
Theater
30.11.2014 Walter Gasperi

Auf Modernismen verzichtet Guillermo Amaya in seiner Inszenierung von Lyman Frank Baums Musical „Der Zauberer von Oz“ völlig, setzt weniger auf Handlungsentwicklung als vielmehr auf verspielte Details und Einzelszenen, in denen ein starkes Ensemble schauspielerisch und stimmlich brilliert. – Das Publikum reagierte mit Szenen- und begeistertem Schlussapplaus.

zum Artikel >
Unheilvolles Spiel mit Tiefgang und Humor - "Der Weibsteufel" am Vorarlberger Landestheater
Das Ehepaar: Martin Brachvogel und Marie-Therese Futterknecht
Theater
22.11.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Für Verwirrung und reichlich Diskussionsstoff nach der Aufführung sorgte der junge Regisseur Simon Windisch mit seiner Inszenierung des Dramas von Karl Schönherr "Der Weibsteufel" am Vorarlberger Landestheater. Gestern war Premiere – eine Premiere, die, am Hause eher eine Seltenheit, mit einigen Buhrufen degoutiert wurde.

zum Artikel >
Trauern, loslassen, weiterleben! - "Kilometerfressen macht auch nicht satt" von Nadja Spiegel im Theater Kosmos
Großartig - die junge Schauspielerin Katharina-Sara Huhn
Theater
15.11.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

"Kilometerfressen macht auch nicht satt", das erste Stück der jungen Vorarlberger Autorin Nadja Spiegel feierte gestern seine Uraufführung. Die Leiter des Theater Kosmos, Augustin Jagg und Hubert Dragaschnig, erteilten der aufstrebenden Autorin den Stückauftrag und wurden nicht enttäuscht. "Kilometerfressen macht auch nicht satt" ist ein poetisches Stück über den Umgang mit Verlust, mit Trauer, auch über das Erwachsenwerden und Weichenstellen.

zum Artikel >
TRASH AS TRASH CAN!! - walktanztheater.com präsentiert die Premiere von "TRASH ME UP BEFORE YOU GO GO"
Kilian Haselbeck im Spidermankostüm, dahinter Maria Fliri, Helena Daehler, Brigitte Walk und Anwar Kashlan
Theater
14.11.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Gestern Abend feierte das walktanztheater.com seine diesjährige Premiere mit der Uraufführung von "TRASH ME UP BEFORE YOU GO GO", ein Stück der bulgarischen Künstlerin und Autorin Irina Orlovskaya. Zeitgleich wurde die Ausstellung "THE IRINA IN ME IS THE IRINA IN YOU MY LOVE" eröffnet. Der Ausstellungstitel ist ebenso ein Zitat wie das gesamte Stück, das vor Zitaten aus der Musik-, Literatur- und Filmwelt nur so überströmt. Nicht verwunderlich, wenn die Vernissagerede des Kurators Axel Jablonski eine einzige Zitatensammlung darstellt, da sich die besprochenen Kunstwerke selbst als Verweise auf Werke anderer Künstler präsentieren.

zum Artikel >
Wenn auf der Bühne Wunder geschehn! - "Ich Zarah oder das wilde Fleisch der letzten Diva" von Franzobel am Vorarlberger Landestheater
Am Zenit - Zarah Leander / Tamara Stern
Theater
19.10.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Einen großartigen Theaterabend bescherte die Uraufführung von Franzobels "Ich Zarah oder das wilde Fleisch der letzten Diva" gestern am Vorarlberger Landestheater einem erwartungsvollen Publikum, einem Publikum, das sich einerseits auf die bekannten Lieder und Ohrwürmer der großartigen Sängerin freute, andererseits neugierig war, die Geschichte der doch recht umstrittenen Frau und Künstlerin ausgebreitet zu bekommen.

zum Artikel >
Unspektakulär wunderbar - "Der Gitarrenmann" des Theater Wagabunt
Theater
10.10.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Viel wurde nicht verändert im Foyer der Inatura in Dornbirn für die gestrige Premiere des "Gitarrenmann" von Jon Fosse. Ein paar Tische weggeräumt, ein Stuhl, ein Stehtisch, zwei Barhocker aufgestellt und das Publikum sitzt gemütlich mit einem Getränk an den verbliebenen Tischen oder an der Bar.

zum Artikel >
Zwei zum Preis von einem! – Die Stücke "Man muss dankbar sein" und "Ihr könnt froh sein" als Uraufführung im Theater Kosmos
Susanna Bihari, Michaela Bilgeri, Felicitas Franz
Theater
03.10.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Einem begeisterten Publikum präsentierte das Bregenzer Theater Kosmos am gestrigen Premierenabend gleich zwei Stücke des österreichischen Autors Volker Schmidt in einer gekürzten und neu zusammengefügten Fassung. Unter der Regie von Hubert Dragaschnig agierten mit bewundernswertem Einsatz drei mitreißende, junge Schauspielerinnen - Susanna Bihari, Michaela Bilgeri und Felicitas Franz.

zum Artikel >
Geballte Frauenpower! - Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" am Vorarlberger Landestheater
Einfach herrlich: Zettel (Stephan Bieker) mit Eselskopf und die liebestolle Titania (Laura Mitzkus)
Theater
28.09.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Seit Beginn seiner Intendanz vor fünf Jahren, und damit schon aus guter Tradition, eröffnete Direktor Alexander Kubelka mit einer Eigeninszenierung die neue Spielzeit am Vorarlberger Landestheater. Mit der Premiere von William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", für den er auch das Bühnenbild entwarf, startete er am Samstagabend in seine sechste Saison.

zum Artikel >
Laut, rasant, grotesk - "Adams Äpfel" im Provinztheater Egg
Adam (Roland Amann) und Pfarrer Iwan (Sepp Gröfler)
Theater
31.08.2014 Dagmar Ullmann-Bautz

Seit einigen Jahren fahren Theaterfreunde nach Egg, um ungewöhnliches Amateurtheater auf hohem Niveau zu sehen. Das Provinztheater und seine Leiterin Beatrix Schwärzler bespielen die Parkhalle mitten im Zentrum der Bregenzerwälder Gemeinde mit experimentellen Produktionen. Für die diesjährige Inszenierung wählte die Gruppe das Stück "Adams Äpfel" nach dem gleichnamigen dänischen Film von Drehbuchautor und Regisseur Anders Thomas Jensen. Jensen sorgte mit seiner Geschichte für Furore in der europäischen Filmwelt und gewann einige Preise.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)