Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Maria Gasche

'Bilder weben Geschichten', Erzählabend

Zurück zur Übersicht
Anfang
22.05.2012 19:00
Kategorie
Diverses
Veranstaltungsort

Kunstraum Engländerbau
Städtle 37
9490 Vaduz
tgl. 13 - 17, Di 13 - 20
+423 233 31 11
http://www.kunstraum.li

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Musik / Konzert 25.07.2014
Fritz Jurmann

„Zauberflöte“ die Zweite – Pountneys Spektakel am See ist turbulent in die neue Saison gestartet
Die von Johan Engels gestaltete Seebühne für die Produktion von Mozarts „Zauberflöte“ mit ihrem Schildkrötenpanzer samt Gras und den feuerspeienden Drachenhunden ist in Bregenz längst zum Wahrzeichen geworden (Fotos: Bregenzer Festspiele/Karl Forster, Anja Köhler).

Donnerstagabend, 21.15 Uhr, Bregenzer Seebühne. Der Himmel ist klar, die Temperatur um die 20 Grad, nicht zu heiß und nicht zu kühl – insgesamt also ideale Bedingungen für die Premiere der Wiederaufnahme von Mozarts „Zauberflöte“ bei den Bregenzer Festspielen. Es ist, wie zu erwarten war, mit kleinen Adaptierungen das opulente und turbulente vorjährige Fantasy-Gewand, mit dem David Pountney die traditionelle Mozartoper clever ein Stück in unsere Gegenwart geholt hat und das auch heuer gleich beim ersten Mal die Massen auf der ausverkauften Tribüne samt politischer und gesellschaftlicher Prominenz begeistert. Mit ihren neuen Stars im Ensemble wie der Sopranistin Daniela Fally als „Königin der Nacht“ halten die Festspiele entgegen sonstiger Gepflogenheiten bei dieser Premiere freilich noch hinterm Berg. Es spricht aber für das Casting des Festivals, dass sich dadurch nichts an der musikalischen Qualität des Abends ändert. An dieser haben auch die sehr konzentriert, klangschön und in mozartgerechter Schlankheit aufspielenden Wiener Symphoniker unter Patrick Summers wesentlichen Anteil.

Film / Kino 24.07.2014
Walter Gasperi

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Actiongeladen und düsterer als das erste Kinoabenteuer um den jungen Wikinger Hicks präsentiert sich dieses Sequel. Kaum Platz für Charme und Witz bleibt aber bei dieser DreamWorks-Produktion und die Identitätssuche des jugendlichen Helden geht im Kampfgetümmel weitgehend unter.

Ausstellung 24.07.2014
Karlheinz Pichler

Mit rassigen Chevrolets, Rock & Pop und heißen Girls symbolisiert Richard Prince im KUB den amerikanischen (Männer)Traum vom freien und unabhängigen Leben
Richard Prince: "It's a free Concert", Installationsansicht (Bild: Karlheinz Pichler)

Neben Berufskollegen wie Damian Hirst oder Jeff Koons zählt Richard Prince zu den Topstars der internationalen Kunstszene, deren Werke auf Auktionen immer wieder für Rekordpreise gut sind. Berühmt wurde Prince mit re-fotografierten Werbebildern, aber auch Rockmusik und die Alltagskultur inspirieren den „klauenden“ Künstler. Im Kunsthaus Bregenz (KUB) zeigt der 65-jährige Kunstschaffende unter dem Titel „It’s a Free Concert“ derzeit eine Reihe von Werkgruppen, die er teils eigens für die Schau in der Bodenseestadt produziert hat.

Film / Kino 24.07.2014
Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (25.7. – 31.7. 2014)
Der Goalie bin ig

Die Open-Air-Veranstaltungen bieten in dieser Woche unter anderem in Altstätten Sabine Boss´ mit vier Schweizer Filmpreisen ausgezeichnete Underdog-Geschichte „Der Goalie bin ig“ und in Vaduz Jeff Nichols´ starkes Jugenddrama „Mud“.

Musik / Konzert 24.07.2014
Fritz Jurmann

Bombenerfolg für Festspielpremiere - „Nali“ Grubers „Geschichten aus dem Wiener Wald“ nach Ödön von Horváth als beklemmend dichtes Musikdrama
Der Wiener Komponist KH „Nali“ Gruber schuf im Auftrag der Festspiele eine Vertonung des Schauspiels „Geschichten aus dem Wiener Wald“ von Ödön von Horváth und dirigierte auch die Uraufführung selber am Pult der Wiener Symphoniker (Fotos: Bregenzer Festspiele/Karl Forster).

Mit allen Anzeichen eines internationalen Kulturevents ging am Mittwochabend die Premiere der Hausoper der Bregenzer Festspiele über die Bühne. In der damit zu Ende gehenden Reihe von Opern-Uraufführungen, die der scheidende Intendant David Pountney mit viel Mut und feinem künstlerischen Gespür konzipiert hat, hinterlässt die vom Wiener Multitalent HK „Nali“ Gruber vertonte Version von Ödön von Horváths bedeutendem Theaterklassiker „Geschichten aus dem Wiener Wald“ nach der bereits legendären „Passagierin“ von 2010 den stärksten Eindruck. Grubers Musikdrama ist ein erstklassiges Stück Gegenwartskunst, rangiert imponierend auf der Höhe der Zeit, ohne den Zuhörer zu verschrecken. Eine exzellente Besetzung mit prominenten Namen und die auf Topniveau musizierenden Wiener Symphoniker unter Leitung des Komponisten sorgten trotz der blassen Regie von Michael Sturminger für einen atmosphärisch ungemein dichten, beklemmenden Abend, wie man ihn sich für den Start eines so ambitionierten Kulturfestivals nicht besser gewünscht hätte.

Musik / Konzert 22.07.2014
Silvia Thurner

Südliches Flair, schwüle Hitze und bestens gelaunte Musiker – Eugen Bertel und Alexander Swete begeisterten mit einem inspirierenden Kammerkonzert
Alexander Swete (Gitarre) und Eugen Bertel (Flöte) musizierten in einem guten Einverständnis miteinander, mit ausgelassener Spielfreude und einem sympathischen Kontakt zum Publikum.

Der Gitarrist Alexander Swete und der Flötist Eugen Bertel musizierten im Rahmen der Schloss- und Palaiskonzerte in Feldkirch. Die vielen Besucherinnen und Besucher fanden im Rittersaal der Schattenburg kaum Platz, deshalb wurden kurzerhand Stühle herbeigeschafft und schließlich begann das Konzert bei schwüler Raumtemperatur in ausgelassener Stimmung. Die Hitze machte den Musikern und den Instrumenten zwar zu schaffen, doch das tat der Spielfreude und der Virtuosität der beiden Musikerfreunde keinen Abbruch und der Funke zum Publikum sprang unmittelbar über. Ein vielseitiges Programm hatten Eugen Bertel und Alexander Swete zusammengestellt, das sogar eine Uraufführung von Wolfgang Lindner sowie ein Werk von Michael Neunteufel beinhaltete.

Ausstellung 22.07.2014
Karlheinz Pichler

„Wir malen die Rosen rot, sonst schlägt uns die Königin tot!“ – Natur, wie sie künstlicher nicht sein könnte, von Stefan Waibel im Kunstraum Dornbirn
Stefan Waibel: "Ideal Nature Machine", Installationsdetail, 2014

Es gibt nicht viele Kunstwerke, die sich so in die Gehirnrinde einkerben, dass sie von selbst und auf längere Sicht immer wieder neu ins Bewusstsein vorzudringen verstehen. Stefan Waibels derzeitige Installation „Ideal Nature Machine“ im Kunstraum Dornbirn zählt zu diesen.

CD-Tipp 22.07.2014
Peter Füssl

Henry Butler - Steven Bernstein & The Hot 9: Viper’s Drag

Der von Geburt an blinde Henry Butler zählt seit Jahrzehnten zu den gefragtesten Jazz- und Blues-Pianisten von New Orleans, während sich der Slidetrompeter Steven Bernstein einen Namen als absolutes Glanzlicht des schrägen Avantgarde-Jazz in Bands wie „Lounge Lizards“, „Sex Mob“ oder „Diaspora Soul“ erspielt hat. Ihre Wege kreuzten sich erstmals 1998 für Robert Altmans Filmklassiker „Kansas City“ und dann wieder vor ein paar Jahren in New York, wohin Henry Butler infolge des katastrophalen Hurrikans Katrina umziehen musste.

Musik / Konzert 19.07.2014
Thorsten Bayer

Umjubelte Konzerte von Cody ChesnuTT und Booka Shade – vielversprechender Start von „poolbar auf der Wiese“
Cody ChesnuTT verbindet Soul, Funk, Blues und Rock zu einem stimmigen Ganzen (Fotos: Matthias Rhomberg).

Am ersten Tag des Open-Air-Festivals im Rahmen der poolbar hätten es die Besucher kaum besser treffen können: mitreißende Auftritte, eine lauschige Atmosphäre im Reichenfeld und schönstes Sommerwetter. Besonders Soulsänger Cody ChesnuTT verbreitete mit seiner Band gute Laune und genoss spürbar sein Gastspiel in Feldkirch.

Film / Kino 17.07.2014
Walter Gasperi

Fruitvale Station
© Filmladen Filmverleih

Am 1. Jänner 2009 wurde an der Fruitvale Station in San Francisco der junge Afroamerikaner Oscar Grant von einem Polizisten erschossen. Ryan Coogler zeichnet mit zupackendem Realismus und starken Darstellern den letzten Tag im Leben Grants nach und deckt den alltäglichen Rassismus auf. – Ein dichtes und erschütterndes Drama.

Film / Kino 17.07.2014
Walter Gasperi

Aktuell in den Filmclubs (18.7. – 24.7. 2014)
Daheim - Unsere Zeit im Pflegeheim

Das TaSKino Feldkirch zeigt diese Woche den Dokumentarfilm „Daheim – Unsere Zeit im Pflegeheim“, in dem Ulrich Schwendinger den Alltag im Pflegeheim Dornbirn dokumentiert. Beim „Kino unter Sternen“ in Rankweil steht dagegen die französische Komödie „Paulette“ auf dem Programm.

Ausstellung 15.07.2014
Karlheinz Pichler

Mit dem Rennrad durch die Ausstellungsräume donnern – Bildstein/Glatz verwandeln das Feldkircher Palais Liechtenstein in ein „Velodrom“
In vollem Gange: Das von "Bazz" veranstaltete Rheticus-Kriterium

Ein Radrennen, bei dem es um kein gelbes, rosa oder gepunktetes Trikot ging, sondern um die Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, hat das österreichisch-schweizerische Künstlerduo Bildstein-Glatz vergangenes Wochenende in Feldkirch veranstaltet. Für dieses „Rheticus-Kriterium“ haben die beiden Kunstschaffenden die Ausstellungsräume des Palais Liechtenstein in ein komplexes „Velodrom“ umfunktioniert. Die aufwändig konstruierte Indoor-Radrennbahn ist samt „Fahrerbox“ und Fanartikelshop noch bis 7. September als Installation zu besichtigen und zu begehen.

CD-Tipp 15.07.2014
Peter Füssl

Passenger: Whispers

Mike Rosenberg aka Passenger, begeisterter Straßenmusiker aus Überzeugung und eher zufälliger Hitproduzent – „Let Her Go“ verkaufte sich sechs Millionen mal und war in sechzehn Ländern Spitzenreiter in den Charts – bleibt seiner musikalischen Linie auch auf seinem sechsten Album „Whispers“ treu: folk-orientierter Singersongwriter-Pop, mal melancholisch, mal hoffnungsfroh, manchmal ein bisschen ironisch, aber stets leicht ins Ohr gehend.

Musik / Konzert 12.07.2014
Peter Ionian

Zweites Wochenende poolbar Festival - Kreativität und Fußball
Konzert der Sofa Surfers beim 21. poolbar Festival (Bilder: Matthias Rhomberg)

Beim 21. poolbar Festival im Feldkircher Reichenfeld wurde gestern bereits das zweite Wochenende mit einem Konzert der Sofa Surfers eingeläutet. Dabei wurden auch die Ergebnisse der Workshopreihe poolbar/generator präsentiert. Heute kommt im Alten Hallenbad das kleine Finale der Fußball-WM auf die Leinwand in der Halle und anschließend wird DJ Gilles Peterson mit seinem jüngsten Projekt „Sonzeira“ brasilianisches Flair im Pool vermitteln.

Ausstellung 12.07.2014
Karlheinz Pichler

Endlich kehrt Optimismus in die Art Bodensee ein – Galeristen wie Organisatoren freuen sich über zahlreichen Besuch und gute Verkäufe
"Resilience IV" - eine Performance Installation von Denise Palmieri

Im Rahmen der Preview am Donnerstag Abend wurde die Art Bodensee regelrecht von Kunstinteressenten überschwemmt. Auch der Freitag verlief überaus gut. Und wenn der Wettergott weiter so mitspielt und die Massen bis Sonntag weiter von Schwimmbädern und Bergen fernhält, dürfen die Veranstalter in diesem Jahr wohl mit einem Besucherrekord rechnen.