Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

1472 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp






















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Clown Dimitri - Highlights aus 55 Jahren im TAK Liechtenstein
Kuriose und klassische Musikinstrumenten, aus dem Mund spickende Pingpongbälle, verlorene Zähne, ein störrischer Liegestuhl, ein Horn, das ein Baby bekommt oder ein wehleidiger Teufel sind nur einige Elemente des neu zusammengestellten Programms mit Highlights aus 55 Jahren von Clown Dimitri. Dabei formiert der Schweizer Clown die schönsten Szenen aus seinen drei Soloprogrammen "Porteur", "Teatro" und "Ritratto" zu einem neuen Ganzen.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
„Die Schöpfung als Gesamtkonzept ist ein Pfusch! - Joesi Prokopetz in der Kulturwerkstatt Kammgarn
„Die Schöpfung als Gesamtkonzept ist ein Pfusch! Aber was soll schon in einer Woche Arbeit und einem Ruhetag groß rauskommen, beschwerte sich Joesi Prokopetz. Der Autor, Songwriter, Musiker und Kabarettist prägte den Austropop mit, schrieb Hits wie „Da Hofa“ oder „Es lebe der Zentralfriedhof“ für Wolfgang Ambros. Im Jahr 2008 wurde er mit der Ehren-Professoren-Würde ausgezeichnet und ein Jahr später erhielt er einen der renommiertesten Kleinkunstpreise im deutschen Sprachraum, den Salzburger Stier. Als Kabarettist ist der Wiener seit 1997 solo unterwegs. Am gestrigen Donnerstagabend besuchte er mit seinem Programm „Die Schöpfung - eine Beschwerde“ die Harder Kulturwerkstatt Kammgarn.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Magnus André & Thomaselli – Wenig Neues, etwas Saures, viel Interaktion
„Zackige Zauberkunst“ im Zeughaus in Lindau versprachen die Zauberer Magnus André & Thomaselli am gestrigen Donnerstagabend in ihrem ersten gemeinsamen Programm. Zauberkunst lieferten die beiden, zackig war sie auch, dennoch leuchteten die großen Glanzlichter nur kurz.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Unaufgeregt unterhaltsam - Das Cabaret Freudenhaus beim schau★lust-Festival
Die letzte schau★lust-Woche im Millenium Park in Lustenau wurde mit dem Cabaret Freudenhaus eingeläutet. Wer dabei allerdings ein Spektakel, wie bei der schau★lust-Revue der vergangenen Woche erwartete, wurde enttäuscht. Die Dramaturgie der Revue mit Moderatoren, welche die Show zusammenhielten, einen Einstieg und ein homogenes, humoristisches Ende boten, mangelte man am gestrigen Mittwochabend. Große Emotionen blieben dieses Mal aus.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Kugelrund und kunterbunt – Gardi Hutter als tapfere Wäscherin Hanna
Worte benötigte Clownfrau Gardi Hutter am gestrigen Montagabend kaum, um die großen und kleinen Besucher des Ritter-von-Bergmann Saals in Hittisau in die Welt der Wäscherin Hanna zu entführen. Im Rahmen der Foto-Ausstellung „Europäerinnen. Starke Frauen im Portrait“ von Bettina Flitner im Frauenmuseum präsentierte die Pionierin der Clownfrauen ihren Klassiker „Jeanne d'ArPpo - Die tapfere Hanna“.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Ein abwechslungsreiches Format mit beeindruckenden Künstlern – die schau★lust Revue im Millennium Park Lustenau
Auch in diesem Jahr steht das Freudenhaus nicht nur vor dem Bregenzer Festspielhaus, sondern zudem in Lustenau: Das schau★lust-Festival ist in seine vierte Saison gegangen. Musik und Circuskunst sind die Schwerpunkte des Programms. Am gestrigen Mittwochabend feierte die schau★lust-Revue eine gelungene Premiere – mit Clowntheater, Jonglage, Artistik sowie Comedy und musikalischen Einlagen seitens der Moderatoren, der Lonely HusBand.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
„Es braucht nicht viel, um glücklich zu sein, nur ein bisschen Glück“ – Nadja Maleh beim FOEN-X13 in der Kulturwerkstatt Kammgarn in Hard
Vor ausverkauftem Haus verriet Nadja Maleh am gestrigen Sonntagabend die 10 Spielregeln des Glücks und versetzte ihr Publikum dabei in ein Casino. Ein Potpourri aus mal mehr und mal weniger unterhaltsamen Alter Egos schmiegte die Kabarettistin dabei geschickt ein - aber immer mit überzeugender Wandlungsfähigkeit. „Ich freue mich, dass ich hier bin. Vor allem für Sie freue ich mich, dass ich hier bin.“ So startete die eloquente Wienerin, mit Wurzeln in Tirol und Syrien, in ihr 3. Soloprogramm „Jackpot“. Ein vielversprechender Einstieg, der bewiesen werden will.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Im großen Fluss – Ohne Begrüßung und Verabschiedung begrenzt sich Gunkl aufs Wesentliche - Die Kränkungen der Menschheit
Hochgeistig, schnell, witzig, wortgewaltig – all diese Attribute passen auf Gunkls Programm „Die großen Kränkungen der Menschheit – auch schon nicht leicht“. Zwei Stunden lang prasselte am gestrigen Donnerstagabend ein scheinbar unerschöpflicher Fluss an Informationen auf das Publikum im Theater am Saumarkt in Feldkirch ein. Der preisgekrönte Kabarettist spricht über das Ich und die Iche, jeden und alle, Hirnaktivitäten, Evolution und Religion.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Souverän, rhetorisch brillant und ausgesprochen sympathisch - Uli Böttcher im Dialog mit dem Publikum und den Bühnenfiguren
Trotz des Titels seines Programms „Keine Ahnung“ hatte der Kabarettist Uli Böttcher am gestrigen Sonntagabend sehr wohl Ahnung, wie er sein Publikum zum erfrischenden Dauerlachen verführen kann: Mit erheiternden Geschichten, intensiver Mimik, umwerfender Spontaneität und dem Spiel mit seinem Publikum begeisterte er die Zuschauer inhaltlich und darstellerisch. So herrschte über zwei Stunden beste Stimmung im Lindauer Zeughaus.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett
Doppelter Spaß mit Abdelkarim und Götz Frittrang beim Seelax-Festival
Für einen sehr kurzweiligen Abend sorgten am Donnerstagabend zwei junge deutsche Kabarettisten im rappelvollen Freudenhaus am Bregenzer Platz der Wiener Symphoniker. Für beide spielte dabei das Thema Heimat eine große Rolle. Abdelkarim aus Bielefeld machte sich über seine Landsleute in Marokko und Ostwestfalen lustig. Götz Frittnang stammt aus Friedrichshafen und genoss spürbar die Rückkehr an den Bodensee.
Existiert in Kritiken / Kleinkunst / Kabarett