Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Ausstellungen

Artikelaktionen
Ausstellung 21.10.2020
Peter Niedermair

Werkpräsentationen – Patricia Dauder, Francisco Navarrete Sitja und Evamaria Müller, Austausch Barcelona-Bregenz & Comeback-Stipendium, 2020
Patricia Dauder, Barcelona: die Künstlerin vor ihrer Wandinstallation (work in progress) im Open Studio in der Jahnstraße 13, Bregenz

2020 hat die Kulturabteilung des Landes Vorarlberg zwei neue Stipendien gestartet. Als Nachfolgeprojekt für die BilbaoArte-Kooperation, der Austausch mit der Post-Graduate-Kunstakademie, der 2019 nach 13 erfolgreichen Jahren zu Ende ging, wurde in Kooperation mit der Stadt Bregenz und der Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler in Bregenz ein Austausch mit Hangar.org, einer Künstler*innen-Organisation in Barcelona, ausgeschrieben. Das Comeback-Stipendium richtet sich an Vorarlberger Künstler*innen, die nicht mehr im Land wohnen, und bietet ihnen die Möglichkeit, für drei Monate zurückzukehren. Auf der Grundlage der Enquete 2015 „Inventarisierung einer Kulturlandschaft“ und die daran anknüpfende 2016 veröffentlichte „Kulturstrategie“ bemüht man sich um die Internationalisierung der Vorarlberger Kunst- und Kulturproduktion, um Vernetzungen und Austausch.

Ausstellung 08.10.2020
Karlheinz Pichler

Eine Plastik aus Plastik - Oliver Laric in der Johanniterkirche Feldkirch
"Standbild" von Oliver Laric in der Johanniterkirche Feldkirch (Fotos: Karlheinz Pichler)

Mit einer Installation von Oliver Laric reaktivieren das Kunsthaus Bregenz und die Johanniterkirche Feldkirch ihre einstige Zusammenarbeit, welche vor rund 15 Jahren internationale Stars der Kunstszene wie etwa Anish Kapoor, Jenny Holzer oder Michael Craig-Martin in die sakrale „Kunsthalle“ in der Montfortstadt gebracht hat.

Ausstellung 03.10.2020
Peter Niedermair

Bianca Tschaikner: Ausstellung „Wanderlust“ und Erzählabend im Bahnhof Andelsbuch
Illustration für den Kulturbahnhof Andelsbuch (alle Fotos © Bianca Tschaikner)

Am Sa, 3. Okt, um 19 Uhr eröffnet der Kulturverein Bahnhof Andelsbuch die Ausstellung „Wanderlust“ der Künstlerin Bianca Tschaikner. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird die Illustratorin auch Geschichten aus ihren Reiseerzählungen vorstellen. Die Künstlerin ist in den letzten Jahren in viele Länder gereist und hat ihre Erlebnisse und Reflexionen immer in ihren Skizzenbüchern aufgezeichnet. Im Kulturbahnhof Andelsbuch zeigt sie Geschichten aus Pakistan, wo sie letzten Winter war, und präsentiert Kunstprojekte aus Lahore und Sumatra sowie andere, spannende Geschichten aus dem Iran und von ihrer Sommerreise in Spanien. Ihre illustrierten Geschichten und Bilder sind kunstfertige, feinziselierte, originelle Kulturteppiche und Spiegel ihres Unterwegsseins.

Ausstellung 01.10.2020
Karlheinz Pichler

Das Verborgene sichtbar machen – Willi Kopf in der Bludenzer Galerie allerArt
Willi Kopf: System Impact I, 1990-2020, Materialien aus der industriellen Massenproduktion (Fotos: Karlheinz Pichler)

Die aktuelle Ausstellung in der Bludenzer Galerie allerArt trägt den Titel „Die Welt der Dinge“ und ist dem 1949 in Rankweil geborenen Objektkünstler Willi Kopf gewidmet. Der in Wien lebende Kunstschaffende hat an der Universität für angewandte Kunst in Wien über einen langen Zeitraum als Lehrender unterrichtet. Zentraler Blickfang der Schau in Bludenz ist die sieben Meter lange und drei Meter breite Installation „System Impact I“, die Kopf aus metallenen Stangen und kreisrunden Röhrchen eigens für Bludenz zusammengebaut hat. Dazu ergänzend sind neuere Werkbeispiele aus seiner Serie „Laboratory Works“ zu sehen, an der er seit 1994 arbeitet. Kopf setzt sich mit den in der Galerie allerArt präsentierten Arbeiten auf die Spur der industriellen Massenproduktion und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Ausstellung 06.09.2020
Karlheinz Pichler

Kunstraum Dornbirn: Andrea Fink folgt Herta Pümpel in der Öffentlichkeitsarbeit und Kuratierung nach
Wieder beim Kunstraum Dornbirn: Andrea Fink (rechts im Bild), hier mit der Künstlerin Birgit Bachmann bei deren Ausstellung in der Galerie allerArt im letzten Jahr (Foto: Karlheinz Pichler)

Zu einem personellen Wechsel ist es beim Kunstraum Dornbirn gekommen. Für die Öffentlichkeitsarbeit, Vermittlung und Kuratierung zeichnet ab sofort Andrea Fink verantwortlich. Sie folgt damit Herta Pümpel nach, die diesen Bereich die vergangenen acht Jahre geleitet hat und nun zusammen mit ihrem Ehemann, dem Künstler Norbert Pümpel, ins Waldviertel übersiedeln will.