Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

09.10.2015 |  Christina Porod

Schmäh führen- Lukas Resetarits auf der Kulturbühne AmBach in Götzis

Der Verein „Caravan – mobile Kulturprojekte“ ist bekannt für das Seelax-Festival in Bregenz und das schau★lust-Festival in Lustenau. In der ersten Auflage der neuen Veranstaltungsreihe Caravan AmBach bringt Veranstalter Willi Pramstaller vier bekannte Kabarettisten inklusive Vorarlbergpremieren nach Götzis. Am gestrigen Donnerstagabend startete die Reihe mit Lukas Resetarits, der sein neues Programm „Schmäh“ vorstellte.

Der Abend beginnt mit einem Zaubertrick. Als Hobby-Magier lässt Resetarits zu Beginn ein grünes Tuch in seiner Faust verschwinden und anderswo wieder auftauchen. „Ich weiß, Sie sind hingerissen von mir, wie ich von mir. Aber, niemand kann zaubern – nur der liebe Gott - und den gibt es nicht. Alles nur Schmäh“, scherzt Resetarits.
Weiter geht’s in seinem mittlerweile 25. Programm mit unterschiedlichsten Ausführungen zum Thema Flatulenzen, denn, so der Kabarettist, „schon Nestroy - oder war’s Niavarani – wusste: Der Schaß ist der beste Komiker.“ Schon findet sich das Publikum mitten in einer Fahrstuhl-Furz-Geschichte. Passend dazu folgt die bereits bekannte Erklärung, dass die Kuh, das Schaf und die Ziege uns niederfurzen und freilich nicht wir mit unseren Autos schuld am Ozonloch sind. Eine Pups-Geschichte geht noch: Der Protagonist darin, ein aufgeblähtes Pferd, dessen Sturmwind Fliederbuschen zum Biegen bringt.
Außerdem geht es um Kindheitserinnerungen und ums Älterwerden, um Einkaufsabenteuer in Tschibo/Eduscho-Shops oder im Internet, wo sich so Praktisches wie Accessoire-Behälter, ausziehbare Schuhlöffel oder Mittel gegen Schlafapnoe erwerben lässt. So kommt er zum großen Thema Wirtschaft und zu Politikern, die dem neuen Gott, dem Markt, huldigen.
Resetarits singt auch das eine oder andere Mal wie „zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel“. Musikalisch begleitet wird er dabei von Robert Kastler.

Wortgewandter Schmähführer


Immer wieder kann man herrlich lachen. Der 67-Jährige rauscht durch seine humorvollen Geschichten, die das Publikum mit anhaltend guter Stimmung versorgen. Ein Profi eben! Doch dann geht doch noch was schief. Zuerst lässt ihn sein Mikro im Stich und später ist auch noch der Strom beim Keyboard weg. Kein Problem für Resetarits. Mit seiner 38-jährigen Bühnenerfahrung weiß der wortgewandte Schmähführer, der eigentlich Erich Lukas Resetarits heißt und Bruder von Willi Resetarits, besser bekannt als Kurt Ostbahn, und dem TV-Moderator Peter Resetarits ist, wie sich Unvorhersehbares überbrücken lässt.

„Schmäh“ ist ein Gute-Laune-Kabarett, das auch mit kräftigem Applaus honoriert wurde.

 

Weitere Vorarlbergpremieren im Rahmen von Caravan AmBach sind:
22.10.15, Alfred Dorfer & Florian Scheuba (am 23.10. im Sonnenbergsaal in Nüziders)
29.10.15, Hans Well und Wellbappn
17.02.16, Roland Düringer
Vereinshaussaal AmBach, Götzis
www.caravan.or.at

Lukas Resetarits startet mit "Schmäh" die neue Veranstaltungsreihe Caravan AmBach © Katrin Werzinger

Lukas Resetarits startet mit "Schmäh" die neue Veranstaltungsreihe Caravan AmBach © Katrin Werzinger

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Lukas Resetarits startet mit "Schmäh" die neue Veranstaltungsreihe Caravan AmBach © Katrin Werzinger Lukas Resetarits startet mit "Schmäh" die neue Veranstaltungsreihe Caravan AmBach © Katrin Werzinger