Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Literatur

Neues Liechtensteiner Kochbuch – ein Buch zum Schmökern, Lesen und Geniessen
Literatur
26.11.2022 Anita Grüneis

Jahrezehntelang wurde die einheimische Esskultur im Fürstentum gepflegt – ihr zu Ehren gab der Trachtenverein Liechtenstein ein „Liechtensteiner Kochbuch“ heraus, das auch als Geschenkbuch sehr beliebt war. Es gab sogar eine zweite Auflage, beide Auflagen sind längst ausverkauft und die Trachtenfrauen ließen es damit gut sein. Doch dann nahte die Rettung in Form zweier initiativer Frauen: Bernadette Kubik-Risch und Cornelia Wolf.

zum Artikel >
„Es ist unentschuldbar, zu langweilen“
Die Vorarlberger Autorin Verena Roßbacher ist heuer mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet worden.
Literatur
24.11.2022 Annette Raschner

Die aus Vorarlberg stammende Schriftstellerin Verena Roßbacher ist für ihren vierten Roman „Mon Chéri und unsere demolierten Seelen“ mit dem diesjährigen Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet worden. Er ist mit 20.000 Euro dotiert. Im Gespräch mit Annette Raschner verrät Roßbacher unter anderem, worauf es ihr beim Schreiben so ankommt.

zum Artikel >
Stephan Alfare: „Neuneinhalb Finger“
Literatur
20.11.2022 Florian Gucher

Ein 448 Seiten umfassender Roman, der die im Innersten des Menschen schlummernden Abgründe der Seele emporholt und dabei auch das unerbittlichste Grauen nicht ausspart. Stephan Alfares neues Werk mit dem sprechenden Titel „Neuneinhalb Finger“ ist nichts für schwache Nerven.

zum Artikel >
„Mi subers Ländle", herausgegeben von Kathrin Stainer-Hämmerle
Literatur
14.11.2022 Kurt Greussing

Die Vorarlberger Meinungsmacher hatten es fast geschafft: Wenn in anderen Bundesländern und erst recht im Lande selbst von Vorarlberg die Rede war, dann dominierten positive Zuschreibungen. Die Verwaltung sei sparsam, die Justiz unbestechlich, die Kirchenmänner tugendhaft, die Unternehmerschaft fleißig und weltoffen. Dieses Selbst- und Fremdbild hat in jüngerer Zeit deutliche Risse bekommen. In unmittelbarer Erinnerung sind die Testamentsaffäre, die Wirtschaftsbundkalamitäten oder das dünne 126.000-Euro-Schlachthofkonzept des Landes.

zum Artikel >
„Vaters Kiste“ von Lukas Bärfuss
Literatur
08.11.2022 Florian Gucher

Lukas Bärfuss‘ neues Buch „Vaters Kiste“ beginnt mit einer belanglosen Bananenschachtel und ihrem geheimnisvollen Inhalt, der ganze Welten und Lebensphilosophien umspannt. Nach und nach öffnet er sie dem Lesepublikum und verheddert sich in Untiefen existentieller Fragen rund um das Erbe und das Besitztum, sowie er in poetisch ausgefeilten Sätzen von einem ins andere wechselt und schließlich beginnt, scheinbar unzweifelhafte Dinge in neuen Zusammenhängen zu denken.

zum Artikel >
Neues Lesebuch aus unartproduktion: „Aller Seelen“ – von Armen Seelen, Gehängten und Seelenlöchern
Literatur
26.10.2022 Raffaela Rudigier

Pünktlich zum alljährlichen Totengedenken erscheint mit „Aller Seelen“ der 16. Band der Lesebuch-Reihe der unartproduktion. Ulrich Gabriel gibt, in Zusammenarbeit mit Norbert Huber und Franz Gassner, ein Vorarlberger Lesebuch zum Thema Seele heraus. Darin versammelt sind 121 Geschichten, Gedichte, Aphorismen, Bilder, Fotos, Lexikon-Einträge, Essays und vieles mehr rund um die Themen Sterben, Tod und Seele.

zum Artikel >
Arno Camenisch: „Die Welt“ – wie ein Treibholz im Fluss
Literatur
23.10.2022 Florian Gucher

So sehr der Weg auch vorgezeichnet scheint, manchmal muss man feste Strukturen aufbrechen, um nicht unterzugehen. Vom Leben voller Abenteuerlust und gegen den schnöden Alltagstrott erzählt Arno Camenisch in seinem neuen Roman „Die Welt“. Gespeist von seinen eigenen Erlebnissen als Mittzwanziger sind es all die vom Autor dargelegten Bestimmungen, höheren Mächte und Bauchentscheidungen, die ein ganzes Leben umkrempeln können. Und der unstillbare Hunger nach unbekannter Kost. Adrenalingeladen und mit jugendlicher Leichtigkeit im Rücken geht´s dann Schlag auf Schlag, hinein in das Unentdeckte, Ungeplante mit einer Sprache, die so rasend schnell pulsierend und ratternd auf uns einprasselt, wie es die Unbeschwertheit des Lebens nur tun kann.

zum Artikel >
Johann Marte: „Nowo-Djewitschi, 1979“
Literatur
21.10.2022 Florian Gucher

Von kleinen Anekdoten als Bezirksrichter in Bregenz über die Reise nach Polen und in die Sowjetunion bis hin zu waghalsigen wie zeitgleich geschickt eingefädelten Rettungsaktionen: Selten liest man derart ergreifende Memoiren, authentisch wiedergegeben und zeitgleich so hochkomplex, wie das Leben des Staatsbeamten Johann Marte nun mal war. „Nowo-Djewitschi, 1979“ ist wie eine große Wundertüte, geht von einem ins andere und belebt sich geradezu durch seine Abschweifungen.

zum Artikel >
„Die Trachten in Vorarlberg“
Literatur
13.10.2022 Peter Niedermair

Der Vorarlberger Landestrachtenverband mit seiner Obfrau Ulrike Bitschnau hat ein (ge)wichtiges, inhaltlich lesenswertes und mit vielen Abbildungen sehr schön gestaltetes Buch vorgelegt, das in dieser Fülle und Vielfalt eine Gesamtschau zum Thema „Die Trachten in Vorarlberg“ bietet. Es versammelt aktuelles und historisches Wissen um die Trachten in Vorarlberg und stellt regionale Ausprägungen in kulturelle Zusammenhänge. Namhafte Fotokünstler machen das Buch zu weit mehr als einem Nachschlagewerk.

zum Artikel >
Der Zauber(er) des Lebens - Schundhefte Nummer 42-2022 und 43-2022
Literatur
11.10.2022 Manuela Cibulka

Sonntagvormittag – für gewöhnlich keine besonders aufregende Zeit. Wenn man diese aber bei Radio Proton verbringt und gemeinsam mit Ulrich Gabriel alias Gaul von 9 bis 10 Uhr morgens „radioaktiv wird und sich ins Bad der Unendlichkeit summt“ (Gaul), zwischendurch einer alten Kaffeemühle namens Influencer beim Fragenstellen und Gaul selbst beim Geschichtenvorlesen zuhört, ist dem aber nicht so. Vor allem dann, wenn der Protagonist der gelesenen Erzählung Edward Vidmar – besser bekannt als Edi 2000, Künstler, Musiker, Zauberer, Alleinunterhalter aus Lustenau – neben einem sitzt, mit seiner Mundharmonika aufspielt und das eine oder andere Ständchen singt.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)