Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

18.02.2021 |  Manuela Schwaerzler

Benjamin Quaderer erhält Rauriser Literaturpreis 2021

Für seinen Debütroman "Für immer die Alpen" (Luchterhand 2020) erhält der in Feldkirch geborene, in Liechtenstein aufgewachsene und in Berlin lebende Autor Benjamin Quaderer den diesjährigen Rauriser Literaturpreis. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichung wird im Rahmen der Rauriser Literaturtage (7. bis 11. April) überreicht.

„Mit großer Leichtigkeit, subtilem Witz und kompositorischer Souveränität jongliert der Autor unterschiedlichste literarische Techniken oder Erzähltraditionen und baut en passant Referenzen an Größen wie Günter Grass oder Jorge Luis Borges ein“, begründet die Jury (Tanja Graf, Werner Michler, Anne-Sophie Scholl) ihre Entscheidung. „Von feiner Ironie und menschlichem Fatalismus durchzogen, zeichnet der 31-jährige Autor in ,Für immer die Alpen‘ ein mutiges Porträt voller kritischer Schärfe seiner Heimat Liechtenstein.“

Lesung bei den Rauriser Literaturtagen (je nach Vorgaben aufgrund der Covid-Pandemie vor Ort oder im Internet): 7.4., 19 Uhr, Mesnerhaus
www.rauriser-literaturtage.at

In unserer Print-Ausgabe April 2020 sowie auf unserer Homepage finden Sie die Buchkritik zu Quaderers Roman von Anita Grüneis: https://www.kulturzeitschrift.at/kritiken/literatur/der-datendiebstahl-und-ein-debuetroman

Benjamin Quaderer

Benjamin Quaderer

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Benjamin Quaderer Benjamin Quaderer
  • cover.jpg