Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Musik / Konzert

Der Herr der Blockflöte und seine Gefährten
Das Publikum feierte Maurice Steger und das Zürcher Kammerorchester im Vaduzersaal
Musik / Konzert
20.01.2022 Anita Grüneis

Maurice Steger gastierte gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester bei den TAK-Weltklassik-Konzerten und begeisterte das Publikum, nicht nur mit seinem virtuosen Blockflötenspiel, sondern auch als Dirigent.  Vor mehr als 25 Jahren hatte Maurice Steger sein Debut beim Zürcher Kammerorchester, damals spielte er unter anderem Vivaldis „Flautinokonzert". Aus der gemeinsamen Arbeit entwickelten sich in der Folge viele Projekte, wie beispielsweise die Kinderkonzerte KiKo. Um die langjährige Zusammenarbeit nun zu feiern, gingen der Solist und das Orchester auf Tournee und machten, nach je einem Konzert in Luzern und Zürich, Halt in Vaduz. Im Gepäck hatten sie ein abwechslungsreiches Programm – es reichte von J.S. Bach über Arvo Pärt bis hin zu Wolfgang Amadeus Mozart.

zum Artikel >
Worte, Schnipsel, Geplärr und reizvoller Jazz – Ensemble Kuhle Wampe strengte beim Neujahrsjazzfestival die Gehirnzellen und die Nerven an
Das Neujahrsjazzfestival brachte auch das Ensemble Kuhle Wampe in den Feldkircher Saumarkt, wo die Musiker das Publikum gehörig herausforderten.
Musik / Konzert
10.01.2022 Silvia Thurner

Das Ensemble Kuhle Wampe hat sich in den letzten Monaten und mit dem Erscheinen seiner ersten CD einen Namen gemacht. Nun war das Ensemble in kleiner Besetzung mit Christian Reiner (Stimme), Leonhard Skorupa (Saxophon), Mike Tiefenbacher (Keyboard und Klavier), Tobias Vedovelli (Kontrabass) und Christian Eberle (Drumset) beim Neujahrsjazzfestival am Feldkircher Saumarkt zu Gast. Das originelle Programm, in dem pointierte Kommentare, zugespielte Samples und Stimme gesellschaftspolitische und -kritische Statements in die Musik einbauten, zeichnete das Konzert aus. Die überbordende Dichte von Wort, Musik und Bühnenperformance war einesteils bewundernswert, andernteils ein Hemmschuh.

zum Artikel >
„Klang und Raum“ machte die Verwandtschaft zwischen Licht, Farbe und Klang vielstimmig wahrnehmbar
Angelika Gallez (Flöte), Heidrun Wirth-Metzler (Fagott), Bianca Riesner (Violoncello und Viola da Gamba) und Martin Gallez (Hammerklavier) präsentierten Barockmusik und Werke der Mozartzeit und begeisterten damit das Publikum.
Musik / Konzert
08.01.2022 Silvia Thurner

Im vergangenen Jahr gründeten die Flötistin Angelika Gallez, der Pianist Martin Gallez, die Cellistin Bianca Riesner und die Fagottistin Heidrun Wirth-Metzler im Bregenzerwald die Konzertreihe „Klang und Raum“. Dabei stehen die Interpretation Alter Musik auf historischen Instrumenten sowie Einblicke in spezifische Bregenzerwälder Handwerksbetriebe im Mittelpunkt. Gastgeber war dieses Mal der Lichtdesigner und Architekt Georg Bechter, der die vielen Konzertbesucher:innen mit seinem „weiter gebauten Bauernhaus“ in Staunen versetzte. In diesem stimmigen Ambiente, umgeben von stilvoll eingesetzten Naturmaterialien, lebte die feinsinnig dargebotene Musik der Barockzeit und der Klassik auf.

zum Artikel >
„The show must go on" – aber bitte mit viel Musik, die verbindet. Beste Unterhaltung mit dem tonart Sinfonieorchester und Philipp Lingg
Das tonart Sinfonieorchester unter der Leitung von Markus Pferscher und der Lionsclub Hohenems gaben in der Kulturbühne AmBach ein beschwingtes Silvester- und Neujahrskonzert.
Musik / Konzert
02.01.2022 Silvia Thurner

Nach zwei Jahren ohne Auftritte luden das Sinfonieorchester der Musikschule tonart unter der Leitung von Markus Pferscher sowie der Lionsclub Hohenems zum traditionellen Silvester- und Neujahrskonzert in die Kulturbühne AmBach und machten damit viele Konzertbesucher:innen glücklich. Traditionelle Kompositionen von Beethoven, Bizet, Gounod und Strauß, wie die Carmen-Suite oder den Donauwalzer, präsentierte das Jugendorchester energiegeladen. Den Clou des Konzertes bildete das „Symphonic-Special“ von und mit Philipp Lingg, in dem der Singer-|Songwriter und das Orchester zusammenwirkten und auch eine ziemlich schräge Version von „Vo Mello“ vorstellten.

zum Artikel >
Spielfreude und Temperament mit Blick in den Süden – das Jugendsinfonieorchester Dornbirn unter der Leitung von Ivo Warenitsch wurde stürmisch gefeiert
Ivo Warenitsch stellte trotz widrigster Probenbedingungen und langen musikalischen Zwangspausen für das Jugendsinfonieorchester Dornbirn ein anspruchsvolles und ansprechendes Neujahrskonzertprogramm zusammen. Die Jugendlichen spielten mit viel Einsatzbereitschaft und Elan und sorgten damit zu Silvester im Dornbirner Kulturhaus für gute Laune.
Musik / Konzert
01.01.2022 Silvia Thurner

Einem Jahreswechsel ohne Konzerte des Jugendsinfonieorchesters Dornbirn fehlt ein wichtiges und beglückendes Ereignis. Diese Erfahrung mussten alle Musikbegeisterten zur Jahreswende 2021 hinnehmen. Doch nun luden der künstlerische Leiter Ivo Warenitsch und seine engagierten Jugendlichen trotz aller Widrigkeiten und Unwägbarkeiten ins Dornbirner Kulturhaus und füllten es mit Leben. Energiegeladen verbreitete das Jugendsinfonieorchester Dornbirn südländisches Flair und musizierte mit viel Tatendrang Werke, die allesamt einen Bezug zu Spanien haben. Die beiden Violinistinnen Laura Purin und Fiona Warenitsch spielten Pablo de Sarasates berühmtes Stück „Navarra“ mit bewundernswerter Spieltechnik und viel Kontakt zueinander.

zum Artikel >
Orchester Liechtenstein-Werdenberg: Ein schwungvolles und rasantes Silvesterkonzert
Sopranistin Sabine Winter und Tenor Mindaugas Jankauskas singen das Duett "Somethin' stupid"
Musik / Konzert
30.12.2021 Anita Grüneis

«Das Orchester will wie Phoenix aus der Asche auferstehen» meinte Peter Möller, Präsident des Orchestervereins Liechtenstein-Werdenberg beim Silvesterkonzert im Triesner Gemeindesaal. Und genau das geschah denn auch. Es war eine lange Durststrecke, die das Orchester die letzten beiden Jahre überwinden musste - wie so viele anderen Künstlerinnen und Künstler.

zum Artikel >
Höchst unterhaltsamer Balkan-Jazz-Orchester-„Mischmasch“ – das Jazzorchester Vorarlberg feat. Orges & The Ockus-Rockus Band begeisterten am Spielboden
Das Jazzorchester Vorarlberg und Orges & The Ockus-Rockus Band begeisterten am Spielboden mit einem breiten musikalischen Spektrum zwischen Gipsy Swing, Balkan Sound, Jazz und Rock’n’Roll (alle Fotos © Peter Füßl)
Musik / Konzert
29.12.2021 Peter Füssl

Genau am 28. Dezember vor 15 Jahren hatte das Jazzorchester Vorarlberg am Dornbirner Spielboden im Rahmen der Jazz&-Reihe seinen ersten öffentlichen Auftritt. Seither hat das kreative Großensemble alle seine auf unterschiedlichste Gäste zugeschnittenen Programme stets auch auf dieser Bühne präsentiert, da lag es natürlich nahe, dieses Bühnenjubiläum ebenfalls auf sozusagen heimatlichem Terrain abzufeiern. Und man hätte keinen geeigneteren Partner finden können als den aus Albanien stammenden und in Wien lebenden Gitarristen und Sänger Orges Toçe mit seiner Ockus-Rockus Band, die sich als Garanten für gute Laune auf hohem musikalischem Niveau herausstellten.

zum Artikel >
Der Landesjugendchor „Voices“ und Oskar Egle verströmten unter dem Motto „Voices4ever“ einen mitreißenden Spirit
Der Leitgedanke des Konzertes "Voices4ever" war zugleich Programm beim Abschied von Oskar Egle als Chorleiter des Landesjugendchores in der KulturBühne AmBach.
Musik / Konzert
29.12.2021 Silvia Thurner

Wenn der Landesjugendchor „Voices“ zum Konzert einlädt, wissen alle, dass ein besonderes Ereignis auf sie wartet. Viele Jugendliche und junge Erwachsene kamen zum diesjährigen Auftritt des Chores, der unter dem Motto „Voices4ever“ über die Kulturbühne AmBach ging. In bester Stimmung und mit einem ausgeklügelten Programm, zusammen mit dem Trio „Random|Control“ verabschiedete sich an diesem Abend auch der Gründer und Leiter Oskar Egle von „seinen“ singbegeisterten Jugendlichen und übergab die Leitung an Paul Burtscher. Das Konzert war in musikalischer Hinsicht ein herausragendes Erlebnis des gesamten Jahres 2021. Dass die Chormitglieder und ihr „Chef“ Oskar Egle in freundschaftlicher Beziehung miteinander verbunden sind und sie ihre gemeinsame Leidenschaft für das Singen mit jeder Faser ihres erfolgreichen Zusammenwirkens gelebt haben und leben, schilderte der langjährige „Voicler“ Ralf Giesinger in humorvollen Erinnerungen.

zum Artikel >
Fein musizierte Weihnachtsmusik und Geschichten von Meisen, Kuckuck und Bär – inspirierende Konzertlesung mit dem Posaunenquartett „Tetrapol“ und Monika Helfer
Wolfgang Bilgeri, Volker Bereuter, Alexander Pasolli und Andreas Hofer präsentierten im Hohenemser Palast ein stimmungvolles Weihnachtskonzert.
Musik / Konzert
24.12.2021 Silvia Thurner

Einen Tag vor Weihnachten luden die Stadt Hohenems, das Posaunenquartett „Tetrapol“ und Monika Helfer in den stimmungsvoll erleuchteten Innenhof des Hohenemser Palastes. In guter Stimmung fanden sich zahlreiche Gäste ein, um sich auf das bevorstehende Fest einzustimmen. Die Posaunisten Wolfgang Bilgeri, Volker Bereuter, Alexander Pasolli und Andreas Hofer spielten eine ansprechende und anspruchsvolle Werkauswahl. Dazwischen vorgetragene Kurzgeschichten von Monika Helfer waren amüsant und machten auch nachdenklich.

zum Artikel >
Residenzkonzert in Vaduz: Hinein in die Zukunft mit Brahms, Prokofiev und Debussy
Die jungen Meister:nnen bei ihrem Vaduzer Residenzkonzert: Laura Katherina Handler, Maria Iaiza, Sofia Manvati, Alexey Stychkin, Julian Kainrath, Isa Trotta, Giorgio Lazzari, Sofia Manvati (© Lukas Strieder/Andreas Domjanic)
Musik / Konzert
22.12.2021 Anita Grüneis

Eine Woche lang haben der Geiger Marc Bouchkov und der Pianist Filippo Gorini mit ihren Studierenden im Rahmen einer «Music & Experience Week» intensiv gearbeitet. Für das Konzert im Vaduzer Rathaussaal spannten sie diese in einem kammermusikalischen Abend zusammen. Ihre hochbegabten jungen Musiker:innen sind zwischen 16 und 23 Jahre alt, kommen aus Deutschland, Russland und Italien.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)