Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

08.12.2021 |  Silvia Thurner

Die Vorweihnachtszeit mit einem musikalischen Adventskalender genießen – Hanna Bachmann suchte und fand virtuell den Kontakt zum Publikum

Die Pianistin Hanna Bachmann gestaltete einen virtuellen musikalischen Adventskalender, mit dem sie zahlreiche Musikbegeisterte jeden Tag überrascht. Hinter jedes Kalendertürchen setzt die Musikerin poesievoll interpretierte Klavierstücke und erzählt anhand sympathisch gestalteter Videos Informatives zu den ausgewählten Werken. Die vielgestaltige Werkauswahl spannt dabei den Bogen über 270 Jahre Musikgeschichte und beinhaltet auch Klavierstücke von Komponistinnen.

Als die aus Röthis stammende Pianistin Hanna Bachmann im Jahr 2020 mit einem musikalischen Adventskalender den Kontakt zum Publikum von Wohnzimmer zu Wohnzimmer suchte, stieß sie auf viel Interesse und konnte sich über zahlreiche positive Rückmeldungen freuen. Dies motivierte die vielseitige Musikerin zu einer Neuauflage der außergewöhnlichen Idee.
Den Adventskalender 2021 plante Hanna Bachmann mit Weitblick. Das Repertoire für Klavier gehe ins Unendliche, merkt die Pianistin an und betont, dass sie diese Vielfältigkeit aufzeigen wolle, um so auch Menschen für klassische Musik zu begeistern, die noch nie ein Konzert besucht haben. Ihr sei es ein Anliegen, neben sehr bekannten Werken auch Raritäten einzubeziehen und das Blickfeld über Europa hinaus zu weiten. Diese Vorhaben gelingen der Musikerin in den vierundzwanzig, jeweils etwa fünfminütigen Videos hervorragend. Ein besonderes Vergnügen bereitet es der Pianistin, Kompositionen von Frauen ausfindig zu machen. Die Recherche führte sie auch nach Luxemburg, wo sie im Archiv recherchierte. Aus der Vielzahl an interessanten Kompositionen eine Auswahl zu treffen, sei die eigentliche Herausforderung. Gleichzeitig füllt sich damit auch ein Pool an Kompositionen für zukünftige Projekte.

Eine vielseitige Musikerin

Auch speziell für sie komponierte Klaviermusik fasziniert die umtriebige Künstlerin. Im vergangenen Jahr hat sie einen Kompositionsauftrag an den mexikanischen Komponisten Hugo Padilla vergeben. Geplant ist überdies die Uraufführung eines neuen Werkes von Gerda Poppa.
Hanna Bachmann ist nicht nur solistisch tätig. Im renommierten „Schwarzenberg Trio“ musiziert sie mit dem Violinisten Franz-Markus Siegert und dem Cellisten Roland Lindenthal. Darüber hinaus ist sie als Liedbegleiterin mit den Mezzosopranistinnen Elsa Janulidu und Isabel Pfefferkorn erfolgreich und viel beschäftigt. Ihre unterschiedlichen Rollen empfinde sie als sehr bereichernd, erzählt Hanna Bachmann. „Wenn ich über einen gewissen Zeitraum ausschließlich für mich selbst übe, freue ich mich immer ungemein über den Austausch und die musikalische Kommunikation mit anderen, was sehr inspirierend ist und große Freude macht. Auch wenn es bedeutet, viel Repertoire gleichzeitig zu erarbeiten, und ich somit im wahrsten Sinn des Wortes alle Hände voll zu tun habe, möchte ich nichts davon missen.“
Vielbeachtete CD-Publikationen wie „Dream with me“ mit
Elsa Janulidu sowie das Album des „Schwarzenberg Trios“ mit Werken von Beethoven, Pirchner und Mendelsohn-Bartholdy und zwei Solo-CDs illustrieren die vielseitigen musikalischen Wirkungsbereiche von Hanna Bachmann beeindruckend.

Der musikalische Adventskalender:
www.hannabachmann.com
Liederabende mit Isabel Pfefferkorn
16.1., Schaffhausen
 22.1. 19 Uhr, Schlössle Röthis

Hanna Bachmann präsentiert jeden Tag im Advent eine musikalische Überraschung.

Hanna Bachmann präsentiert jeden Tag im Advent eine musikalische Überraschung.

Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)
Bilder
  • Hanna Bachmann präsentiert jeden Tag im Advent eine musikalische Überraschung. Hanna Bachmann präsentiert jeden Tag im Advent eine musikalische Überraschung.