Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Musik / Konzert

Blues-Gigant Philipp Fankhauser und seine Band rockten den Schaaner SAL
Das Philipp Fankhauser Quintett sorgte für eine groovige Blues-Stimmung in Schaan
Musik / Konzert
19.12.2021 Anita Grüneis

Gleich viermal musste ein geplantes Konzert mit Philipp Fankhauser verschoben werden – das letzte Jahr vom März in den Juni und dieses Jahr vom März in den Dezember. Am Samstagabend aber war es dann aber wirklich soweit – Philipp Fankhauser und sein «Lieblingsquintett» standen live auf der Bühne im Schaaner SAL. Das Publikum schien genauso erfreut wie die Musiker, besetzte den Saal fast bis auf den letzten Platz und feierte die Band mit Standing Ovations.

zum Artikel >
Internationale Musikakademie: Sechs Meister-Cellisten und ihre Interpretationen
Prof. Jens Peter Maintz, Korrepetitorin Naoko Sonoda und die Stipendiaten: Moritz Huemer, Arne Zeller, Irena Josifoska, Erica Piccotti, Minji Kim und Felix Brunnenkant
Musik / Konzert
18.12.2021 Anita Grüneis

Die Internationale Musikakademie in Liechtenstein bietet viel und fordert viel. Sie bietet für Musiker zwischen zehn und 27 Jahren Intensiv-Kurse mit nur jeweils 6 bis 7 Studierenden, die täglich von hochkarätigen Professoren unterrichtet werden. Zudem finden Konzerte statt – die Teilnahme daran ist für alle Stipendiaten verpflichtend und wird nicht honoriert. Am Freitagabend zeigten sieben Stipendiaten der Violoncello Klasse von Prof. Jens Peter Maintz im Peter Kaiser Saal der Liechtensteinischen Musikschule in Eschen ihr Können.

zum Artikel >
Eine gehaltvolle Messe imponierend in den Raum gestellt – Jubel für das Vokalensemble „Company of Music“, das „Concerto Stella Matutina“ und Johannes Hiemetsberger
Johannes Hiemetsberger leitete das "Concerto Stella Matutina" sowie das Vokalensemble "Company of Music" bei der Aufführung der opulenten "Missa Bruxellensis" von H.I.F. Biber in der Kulturbühne AmBach. Alle gemeinsam freuten sich über die große Zustimmung, die die Werkdeutung beim Publikum in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturbühne AmBach erfuhr.
Musik / Konzert
17.12.2021 Silvia Thurner

Die Programmverantwortlichen des „Concerto Stella Matutina“ sind für ihre weitsichtige und kluge Werkauswahl bekannt. Zum Abonnementabschluss präsentierte das Orchester zusammen mit dem Wiener Vokalensemble „Company of Music“ unter der Leitung von Johannes Hiemetsberger die hierzulande unbekannte „Missa Bruxellensis“. H.I.F. Biber hat die Messe Ende des 17. Jahrhunderts speziell für den Salzburger Dom komponiert. Das monumentale Werk verfehlte auch in der Kulturbühne AmBach seine Wirkung nicht und begeisterte das Publikum.

zum Artikel >
Weltklasse-Jazz aus Wien – Mario Rom’s Interzone begeisterte am Dornbirner Spielboden
Mario Rom's Interzone: Exzellentes Kollektiv aus hochklassigen Individualisten (alle Fotos © Peter Füßl)
Musik / Konzert
16.12.2021 Peter Füssl

Von keinem Geringeren als von William S. Burroughs ließ sich das exzellente Trio des Trompeters Mario Rom mit dem Kontrabassisten Lukas Kranzelbinder und dem Schlagzeuger Herbert Pirker zum Bandnamen Interzone inspirieren. Heuer wollte man eigentlich das 10-Jahr-Jubiläum mit gut zwei Dutzend bereits fixierter Konzerte im Rahmen einer ausgedehnten Tournee feiern. Aber „nix da“ meinte das Virus und ließ noch eine Handvoll zwischen den Lockdowns verstreute Live-Auftritte übrig, einen davon glücklicherweise am Dornbirner Spielboden. „Uns ist jede Note wichtig, die wir heute hier spielen“ – so formulierte Kranzelbinder in einer seiner witzigen und unterhaltsamen Ansagen die Freude der Musiker, endlich wieder einmal vor Publikum auftreten zu dürfen. Jenes zeigte sich nicht weniger erfreut und begleitete das Trio mit großer Begeisterung und beeindruckender Aufmerksamkeit auf seiner spannenden musikalischen Expedition.

zum Artikel >
Die Vorweihnachtszeit mit einem musikalischen Adventskalender genießen – Hanna Bachmann suchte und fand virtuell den Kontakt zum Publikum
Hanna Bachmann präsentiert jeden Tag im Advent eine musikalische Überraschung.
Musik / Konzert
08.12.2021 Silvia Thurner

Die Pianistin Hanna Bachmann gestaltete einen virtuellen musikalischen Adventskalender, mit dem sie zahlreiche Musikbegeisterte jeden Tag überrascht. Hinter jedes Kalendertürchen setzt die Musikerin poesievoll interpretierte Klavierstücke und erzählt anhand sympathisch gestalteter Videos Informatives zu den ausgewählten Werken. Die vielgestaltige Werkauswahl spannt dabei den Bogen über 270 Jahre Musikgeschichte und beinhaltet auch Klavierstücke von Komponistinnen.

zum Artikel >
Vaduz: Martha Argerich brilliert mit Ravels Klavierkonzert
Martha Argerich fesselte das Publikum im Vaduzersaal mit ihrer feinfühligen und leidenschaftlichen Interpretation von Ravels Klavierkonzert in G-Dur
Musik / Konzert
08.12.2021 Anita Grüneis

Alles an diesem Abend war Weltklasse: Programm und Orchester wie auch Dirigent und Solistin. Das Vaduzer Konzert mit der Pianistin Martha Argerich, dem Dirigenten Charles Dutoit, dem Orchester European Philharmonic of Switzerland - EPOS und dem Programm mit Werken von Strawinsky, Ravel und Dvorak begeisterte das Publikum restlos. Und auch der Vaduzersaal war restlos gefüllt.

zum Artikel >
Höhepunkt einer erfolgreichen Karriere – Alex Ladstätter gewann das Probespiel bei den Wiener Philharmonikern
Alex Ladstätter hat sich in den vergangenen Jahren als Kammer- und Orchestermusiker einen Namen gemacht. Unter anderem ist er Initiator der Kammermusikreihe "Krumbach Klassik". © Aaron Strahammer
Musik / Konzert
30.11.2021 Silvia Thurner

Der Klarinettist Alex Ladstätter ist vielen in Vorarlberg als Musiker des Symphonieorchesters Vorarlberg sowie als Initiator der Kammermusikreihe „Krumbach Klassik“ bekannt. Seit einigen Jahren lebt der aus Bregenz stammende Musiker als freischaffender Künstler in Wien. Er wirkte bei namhaften Orchestern im In- und Ausland mit und musizierte regelmäßig im Orchester der Staatsoper Wien. Nun setzte der 37-Jährige einen Meilenstein seines künstlerischen Werdegangs, er konnte das Probespiel bei den Wiener Philharmonikern für sich entscheiden. Im Gespräch mit Silvia Thurner erzählt Alex Ladstätter, was dieser Erfolg für ihn bedeutet.

zum Artikel >
Das Ziel einer langen musikalischen Entwicklung erlebbar gemacht: Viel beachtete Aufführung der h-Moll Messe bei den Montforter Zwischentönen
Viel Applaus spendeten die Zuhörenden für die Interpretation der h-Moll Messe von Johann Sebastian Bach im Rahmen der Montforter Zwischentöne. (Foto: Lucas Breuer)
Musik / Konzert
21.11.2021 Silvia Thurner

Kurz vor dem neuerlichen Lockdown ermöglichten der Kammerchor Feldkirch, das Concerto Stella Matutina sowie Miriam Feuersinger (Sopran), Marian Dijkhuizen (Alt), Georg Poplutz (Tenor) und Christian Immler (Bass-Bariton) unter der Leitung von Benjamin Lack im Rahmen der Montforter Zwischentöne eine positive Zerstreuung und durch die klugen ‚Ansprachen‘ von Andreas Heller ein Zuversicht spendendes Erlebnis. Bachs h-Moll Messe war auch deshalb ein inspirierendes Ereignis, weil der Wille des Zusammenwirkens von Beginn an spürbar war. Lediglich der Saal im Feldkircher Montforthaus bot akustisch nicht die besten Voraussetzungen für diese Werkdeutung.

zum Artikel >
SOL-Kammermusikkonzert mit Geige, Gitarre und Klarinette: Ungewöhnlich, eigenartig und virtuos
Sara Domjanic, Petrit Çeku und Sebastian Manz sorgten für ein ungewöhnliches Konzert in Vaduz
Musik / Konzert
21.11.2021 Anita Grüneis

Die Besucherinnen und Besucher des 4. und somit letzten Abo-Kammermusikkonzertes «Erlebe SOL» erlebten im Vaduzer Rathaussaal eine ungewöhnliche und temperamentvolle Matinee. Ungewöhnlich war die Zusammensetzung der Soliste:innen mit Geige, Gitarre und Klarinette, temperamentvoll waren die gewählten Stücke. Es war ein Konzert von Meisterkomponisten, interpretiert von den Meistermusiker:innen Sara Domjanic, Petrit Çeku  und Sebastian Manz.

zum Artikel >
TAK: The King’s Singers verzaubern mit Humor und Stimmkraft 
The King's Singer aus Großbritannien begeisterten im Vaduzersaal. (Foto: Nicholas Hampson)
Musik / Konzert
19.11.2021 Anita Grüneis

Schon allein die Encores wären es wert gewesen, das Konzert der «King’s Singers» mit dem Orchester «Le Phénix» im Vaduzersaal zu besuchen. Der Abend mit britischer Barockmusik endete mit dem Zugabe-Song «When I’m Sixty-four» von den Beatles. Die sechs Sänger sind aber alle weit unter andere 64 und das Zuschauen und Zuhören wurde noch einmal ein einziges Vergnügen, denn bei diesem Song waren The King’s Singers Instrumentalisten und Sänger zugleich und schufen aus dem Klassiker-Oldie einen Klassiker-Newie. Davor jedoch luden sie ihr Publikum ein in ihre Heimat England und in die Barockzeit.

zum Artikel >
Artikelaktionen
Newsletter
Erhalten Sie die neuesten Kritiken per E-Mail
(Required)